Seiteninhalt

Dokumentationsstätte im alten Engelbergtunnel

In Leonberg gab es vom Frühjahr 1944 bis zum April 1945 ein KZ.

Ungefähr 3000 KZ-Häftlinge aus ganz Europa wurden in diesem Zeitraum nach Leonberg gebracht, um im Engelbergtunnel Tragflächen und Fahrwerk für den Düsenjäger ME 262 zu montieren.

Seit Juni 2008 besteht im alten Engelbergtunnel eine Dokumentationsstätte zur Geschichte des KZ Leonberg.

 

Öffnungszeiten

März bis Oktober an jedem 1. Sonntag im Monat von 14 bis 16 Uhr.


Führungen

Für Gruppen und Schulklassen nach Absprache


Lage im Stadtplan

 

Im LeoMaps-Stadtplan finden Sie die genaue Lage der Dokumentationsstätte.