Seiteninhalt

Ratsinformationssystem

Reduzieren

Beschlussvorschlag:

 

Reduzieren

Sachverhalt:

Vom Bericht der Verwaltung zum Kreditmanagement im Jahr 2016 wird Kenntnis genommen.

Zusammenfassung des Sachverhalts

Im Berichtzeitraum (01.01.2016 - 31.12.2016) wurde für den städtischen Haushalt am Kreditmarkt ein zinsgünstiger Kredit in Höhe von 20.000.000 EUR (für die Finanzierung laufender Investitionen) aufgenommen. Für den Neubau einer Flüchtlingsunterkunft in der Riedstraße wurde bei der KfW Bankgruppe ein zinsgünstiger Kredit in Höhe von 1.600.000 EUR aufgenommen.

Da im September die Zinsbindung eines Darlehens auslief, wurde dieses in ein neues Darlehen mit einer Summe von 1.200.000 EUR umgeschuldet.

Außerdem wurde vom Eigenbetrieb Stadtwerke ein Kredit in Höhe von 1.200.000 EUR für den Bau des Park & Ride – Parkhauses und Bauvorhaben im Bereich des Wasserversorgung aufgenommen.

Ziele der Maßnahme

Information des Gemeinderats über den Stand und die Entwicklung der städtischen Verschuldung.

 

Zusammensetzung der Kreditportfolien der Stadt und ihrer Eigenbetriebe in 2016

 

  1.                                                                                                                                      Städtischer Haushalt

 

 

Durchschn. Zins

Stand: 31.12.2016

Prozent. Anteil

Darlehen mit FESTEM Zins

2,30%

45.470.527 EUR

46,91%

Darlehen mit VARIABLEM Zins

0,00%

4.076.923 EUR

4,21%

Darlehen mit SWAP-Absicherung

2,02%

47.379.177 EUR

48,88%

Gesamtschuldenstand

2,07%

96.926.627 EUR

100,0%

Zinsbelastung 2016: 1.075.126 EUR (nachrichtlich 2015: 1.211.180 EUR)

 

  1.                                                                                                                                      Eigenbetrieb Stadtwerke

 

 

Durchschn. Zins

Stand: 31.12.2016

Prozent. Anteil

Darlehen mit FESTEM Zins

1,65%

2.816.488 EUR

13,16%

Darlehen mit SWAP-Absicherung

2,12%

18.584.871 EUR

86,84%

Gesamtschuldenstand

2,07%

21.401.359 EUR

100,0%

Zinsbelastung 2016: 439.776 EUR (nachrichtlich 2015: 409.390  EUR)

 

Der Anteil der Kredite, die als Fremdkapital für die LEO-Energie aufgenommen wurden, beträgt 9.616.600 EUR mit einer Zinsbelastung in Höhe von rd. 241.605 EUR.

 

  1. Eigenbetrieb Stadthalle

 

 

Durchschn. Zins

Stand: 31.12.2016

Prozent. Anteil

Darlehen mit FESTEM Zins

3,23%

381.874 EUR

100,0%

Gesamtschuldenstand

3,23%

381.874 EUR

100,0%

Zinsbelastung 2016: 12.269 EUR (nachrichtlich 2015: 14.550  EUR)

 

  1. INSGESAMT: Städtischer Haushalt und Eigenbetriebe

 

Durchschn. Zins

Stand: 31.12.2016

Prozent. Anteil

Darlehen mit FESTEM Zins

2,28%

48.668.889 EUR

41,00%

Darlehen mit VARIABLEM Zins

0,00%

4.076.923 EUR

3,43%

Darlehen mit SWAP-Absicherung

2,05%

65.964.049 EUR

55,57%

Gesamtschuldenstand

2,07%

118.709.861 EUR

100,0%

Zinsbelastung 2016: 1.527.172 EUR (nachrichtlich 2015: 1.635.120  EUR)

 

Entwicklung des EZB-Leitzinses in 2016

 

Leitzinsen geben an, unter welchen Bedingungen sich Kreditinstitute bei Noten- und Zentral-banken Geld leihen können. Die Europäische Zentralbank hat den Leitzins sukzessive weiter nach unten korrigiert. Im März 2016 erreichte der Leitzins sein historisches Rekordtief mit 0,00%. Die Leitzinssenkung war die Reaktion der EZB auf die sehr niedrige Inflation. Die EZB will ihre Nullzinspolitik fortsetzen und der Leitzins blieb bis Ende des Jahres 2016 unverändert. Mit diesem historisch niedrigeren Wert soll die Wirtschaft durch niedrige Zinsen und damit tendenziell verbilligte Kredite angekurbelt werden. Das Ziel konnte bisher noch nicht bestätigt werden. Dennoch wird davon ausgegangen, dass die Leitzinsen für längere Zeit auf diesem Niveau bleiben werden.

An den Leitzinsen orientiert sich der Referenzgeldmarktsatz 3-Monats-Euribor. Dieser stand am Anfang des Jahres 2016 bei -0,364% und ist bis zum Ende des Jahres nur leicht angestiegen (-0,329%). Die Entwicklung des 3-Monats-Euribors seit 2015 ist aus Anlage 1 ersichtlich.
Die langfristige Zinsentwicklung der Kommunaldarlehen im städtischen Haushalt und der Vergleich dieser Entwicklung zu der des 3-Monats-Euribors sowie des EZB-Leitzinses kann der Anlage 2 entnommen werden.

 

 

Kreditaufnahmen seit dem letzten Bericht zum Kreditmanagement

 

  1.                                                                                                                                      Neuaufnahme für die Stadt Leonberg zum 20.07.2016 (1.600.000 EUR)

Für die Stadt wurde zum 20.07.2016 ein zinsgünstiges Darlehen (Nr. 208) bei der KfW für den Neubau einer Flüchtlingsunterkunft in der Riedstraße 9/11 aufgenommen.

Darlehenshöhe:1.600.000 EUR

Kreditinstitut:KfW

Laufzeit:30 Jahre

Zinssatz (fest bis 15.08.2026):0,25%

 

2.                                                                                                                                        Neuaufnahme für die Stadt Leonberg zum 19.12.2016 (20.000.000 EUR)

Für die Stadt wurde zum 19.12.2016 ein Darlehen bei der Kreissparkasse Böblingen aufgenommen. Gleichzeitig wurde mit der Bayerischen Landesbank ein Payerswap abgeschlossen.

Darlehenshöhe:20.000.000 EUR

Kreditinstitut:KSK Böblingen

Swap-Partnerbank:Bayerische Landesbank

Laufzeit:30 Jahre

Zinssatz (fest):1,62%

 

3.      Neuaufnahme für die Stadtwerke zum 30.12.2016 (1.200.000 EUR)

Für die Stadtwerke wurde zum 30.12.2016 ein Darlehen bei der HypoVereinsbank für den Neubau Parkhaus und Bauvorhaben Wasserleitung aufgenommen.

Darlehenshöhe:1.200.000 EUR

Kreditinstitut:HypoVereinsbank

Laufzeit:20 Jahre

Zinssatz (fest):1,26%

 

Bei der Ziffer 1 handelt es sich um ein projektbezogenes zinsgünstiges KfW-Darlehen. Nach Ablauf der zehnjährigen Zinsbindung erfolgt die Festlegung des neuen Zinssatzes nach dem dann marktüblichen Zins, was gegebenenfalls zu Umschuldungen führt.

 

Umschuldung eines Kredits in ein neues Darlehen

 

Die Zinsbindung eines Darlehens mit variablen Zinssatz der Commerzbank lief im Jahr 2016 aus. Dieses wurde am 29.09.2006 zur Finanzierung von förderfähigen Investitionen wie Öffentliche Sicherheit und Ordnung, Schulen, Soziales und Kindergärten und Abwasser aufgenommen. Die Darlehenshöhe betrug damals 2.400.000 EUR.

 

Das neue Darlehen wurde dann zum 30.09.2016 bei der HypoVereinsbank aufgenommen.

 

Darlehenshöhe:1.200.000 EUR

Kreditinstitut:HypoVereinsbank

Laufzeit:10 Jahre

Zinssatz (fest bis 30.09.2025):0,38%

 

Schuldenübersicht zum 31.12.2016

 

In der Sitzung am  27.01.2015 hat der Gemeinderat darum gebeten, eine Übersicht über die bestehenden Darlehen der Stadt zu bekommen. Die Schuldenübersicht zum 31.12.2016 ist der Drucksache als vertrauliche Anlage 3 beigefügt.

 

Entwicklung der Kassenkredite und Zinsen

 

 

Kassenkredite zum 31.12.2016

Summe

Zinssatz

Stadt Leonberg

0 EUR

 

Eigenbetrieb Stadtwerke

0 EUR

 

Eigenbetrieb Stadthalle

200.000 EUR

0,21%

Summe

200.000 EUR

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Es bestanden folgende Geldanlagen:

 

 

Geldanlagen zum 31.12.2016

Summe

Zinssatz

Stadt Leonberg

(Stand zum 31.12.2015)

18.785.851.93 EUR

(12.041.091,32 EUR)

0,19%

(0,28%)

  

Fazit

 

Das aktuelle Zinsniveau bewegt sich immer noch auf einem sehr niedrigen Stand. Mittelfristig gesehen ist mit gleichbleibenden Zinsen zu rechnen. Die Verwaltung beobachtet den Markt und ist zu diesem Thema regelmäßig mit den örtlichen Banken im Kontakt, um die Zinsbe­lastungen des städtischen Haushalts weiterhin zu optimieren und möglichst gering zu halten. Insbesondere im Hinblick auf die zukünftig geplanten Kreditaufnahmen aufgrund der viel­zähligen Bauprojekte werden auch weiterhin im Rahmen des aktiven Kreditmanagements beherrschbare Kreditprodukte in die Überlegungen miteinbezogen. Dabei sollte der bisherige Kurs, den langfristigen Finanzierungsbedarf für Investitionen mit möglichst ebenso langfris­tigen Krediten zu decken, beibehalten werden. Damit kann auch sichergestellt werden, dass das aktuell niedrige Zinsniveau für die Stadt langfristig gesichert wird.

Reduzieren

Anlagen:

1
(wie Dokument)
172,1 kB
2
(wie Dokument)
331 kB
Loading...