Zum Aktivieren des Google-Übersetzers bitte klicken. Wir möchten darauf hinweisen, dass nach der Aktivierung Daten an Google übermittelt werden.
Mehr Informationen zum Datenschutz
Quickmenu
Historische Leonberger Altstadt © Vilja Staudt
Seiteninhalt
15.05.2024

Informationen zur Kreistagswahl am 9. Juni 2024

Rund 300.000 wahlberechtigte Einwohnerinnen und Einwohner des Landkreises Böblingen sind am 9. Juni aufgerufen, die Mitglieder des neuen Kreistages zu wählen. Für 72 Sitze bewerben sich 660 Personen, darunter 224 Frauen und 9 Unionsbürger.  

Am 9. Juni wird unter anderem der Kreistag gewählt.

Am 9. Juni wird unter anderem der Kreistag gewählt.

 

Gremium im Landkreis Böblingen.

Der Kreistag ist die demokratisch gewählte Vertretung der Einwohnerschaft und entscheidet über alle wichtigen Kreisangelegenheiten. Er wählt beispielsweise den Landrat – bereits am 24. Juli 2024 –, bestimmt über den Haushalt des Landkreises, beschließt über den Bau und den Betrieb der Berufsschulen, legt die Grundsätze der Abfallwirtschaft und die Höhe der Müllgebühren fest, entscheidet über den Bau von Kreisstraßen sowie über die Förderung des öffentlichen Personennahverkehrs und das Krankenhauswesen.

Die Wahlberechtigten in den 26 Städten und Gemeinden des Landkreises wählen am 9. Juni nicht nur ihre Vertreterinnen und Vertreter im Kreistag, sondern ebenso in den Gemeinderäten sowie Ortschaftsräten, in der Regionalversammlung Stuttgart und nicht zuletzt dem Europäischen Parlament. Am Wahlabend werden zunächst die Europawahl und danach die Regionalwahl ausgezählt. An den darauffolgenden Tagen werden die Gemeinderats-, Ortschaftsrats- und Kreistagswahl ausgezählt. Das vorläufige Kreistagswahlergebnis wird spätestens am 12. Juni feststehen. Das amtliche Endergebnis der Kreistagswahl wird am 20. Juni vom Kreiswahlausschuss beschlossen. Kreiseinwohnende, die sich für den Ausgang dieser Wahl interessieren, können sich dazu auf der Webseite des Landkreises unter www.lrabb.de/wahlen informieren.

Für die Kreistagswahl ist der Landkreis Böblingen in zehn Wahlkreise mit unterschiedlichen Sitz­zahlen eingeteilt worden. Leonberg ist dem Wahlkreis 3 zugeordnet und wählt neun Kreistagsmitglieder.

Dabei hat jeder Wähler so viele Stimmen, wie im jeweiligen Wahlkreis Sitze zu besetzen sind. Bedeutet, dass alle wahlberechtigten Leonbergerinnen und Leonberger neun Stimmen für die Kreistagswahl haben. Wählerinnen und Wähler dürfen dabei kumulieren, das heißt einer Bewerberin oder einem Bewerber bis zu drei Stimmen geben, und panaschieren, das heißt auf den bevorzugten Wahlvorschlag Namen von Kandidatinnen und Kandidaten anderer Parteien oder Wählervereinigungen übertragen.



 

Favoriten