Seiteninhalt

Land passt Corona-Verordnung Jugendarbeit zum 7. November an 

Die Landesregierung hat heute ihre Corona-Verordnung zu Angeboten der Kinder- und Jugendarbeit sowie Jugendsozialarbeit angepasst.

Kinder- und Jugendarbeit mit Einschränkungen möglich

Nach der angepassten Verordnung sind unter Auflagen bestimmte Angebote auch während der Pandemie möglich. Die Änderungen gelten ab dem heutigen Samstag, den 7. November.

Unter anderem feste Gruppen zu je 30 Teilnehmenden

So sind beispielsweise Angebote der außerschulischen Jugendbildung und der Jugendsozialarbeit unter Auflagen möglich, wenn für die Dauer des Angebots die Teilnehmerinnen und Teilnehmer feststehen. Für Gruppenangebote sind höchstens 100 Personen zugelassen.
Dabei müssen ab 30 Teilnehmern feste Gruppen gebildet werden.

Wortlaut der neuen VO und weitere Informationen beim Land BW

Auf den Internetseiten der Landesregierung unter www.baden-wuerttemberg.de/de/service/aktuelle-infos-zu-corona/verordnung-jugendhaeuser sind der vollständige Wortlaut der neuen Verordnung sowie weiterführende Informationen zu den ab heute geltenden Änderungen verfügbar.