Seiteninhalt
01.09.2022

Einschränkungen in der Glemseckstraße

Derzeit werden in der Glemseckstraße die Glasfaseranschlüsse ausgebaut. Die Maßnahme wird als Wanderbaustelle durchgeführt und verursacht Verkehrseinschränkungen. Die letzte Phase beginnt in Kürze.

Symbolbild: Pixabay

Symbolbild: Pixabay

 

Die Letzte Phase der Wanderbaustelle im Überblick:

12. bis 14. September:

Der Gehweg und zwei Fahrspuren werden gesperrt. Der Verkehr wird über eine mobile Ampel geregelt.

15. bis 20 September:

Der Gehweg und die Fahrspur Richtung Berliner Straße wird gesperrt. Der Verkehr wird über die Gegenfahrbahn verschwenkt. Zudem werden Haltverbote auf dem Seitenstreifen vor der Glemseckstraße 3 aufgestellt.

20. bis 30. September:

Dieser letzte Abschnitte betrifft die Kreuzung Glemseckstraße, Leonberger Straße, Bruckenbachstraße und Carl-Schmincke-Straße. Der Gehweg und ein Fahrstreifen, der von der Bruckenbachstraße über die Glemseckstraße in Richtung Berliner Straße führt, werden gesperrt. Die Kreuzung wird mit einer mobilen Ampel gesteuert. Während des Zeitraums ist die Ausfahrt von der Carl-Schmincke-Straße in den Kreuzungsbereich nicht möglich. Auch bei diesem Abschnitt werden Haltverbote auf dem Seitenstreifen vor der Glemseckstraße 3 aufgestellt. Dieser Bauabschnitt schränkt auch den öffentlichen Nahverkehr ein. Die Bushaltestellen „Carl-Schmincke-Straße“ und „Mörike-Schule“ der Linie 92 entfallen in beide Richtungen. Als Ersatz wird die Haltestelle „Leonberger Straße“ genutzt. Die Linie 92 fährt ab der Haltestelle „Glemseckstraße“ über die „Leonberger Straße“ zu „Leo-Center“ beziehungsweise ab „Leo-Center“ über die „Leonberger Straße“ zu „Glemseckstraße“, um dann dem regulären Linienverlauf zu folgen.