Seiteninhalt
29.08.2022

Bombe in Leonberg erfolgreich entschärft

Der Kampfmittelbeseitigungsdienst des Regierungspräsidiums Stuttgart konnte die Bombe im Nordwesten von Gebersheim am Montagnachmittag, 29. August, gegen 16.30 Uhr, entschärfen.

So sieht die entschärfte Bombe in Gebersheim aus.

 

Der Sprengkörper wurde am Montagmorgen, 9.20 Uhr, gefunden. Nachdem Oberbürgermeister Martin Georg Cohn seinen Urlaub unterbrach und einen Krisenstab in der Gäublickhalle organisierte, wurden betroffene Wohnhäuser am Mittag evakuiert und Straßen im Umkreis von rund 500 Metern kurz vor dem Entschärfen gesperrt.

Gegen 16.30 Uhr konnte das Kampfmittelbeseitigungsteam die 500 Kilogramm schwere Bombe entschärfen. „Die Entschärfung hat gut funktioniert und dauerte nur rund zehn Minuten“, sagt Christoph Rottner vom Kampfmittelbeseitigungsdienst. Danach wurden die Bürgerinnen und Bürger, die ihr Haus verlassen mussten und in der Gäublickhalle warteten, zu ihrem Haus zurückgebracht.

„Ich danke allen Helferinnen und Helfern für ihren heutigen Einsatz sehr herzlich. Der Fund kam überraschend. Es ist nicht selbstverständlich, dass rund 200 Beteiligte aus unterschiedlichen Organisationen und der Verwaltung so gut und zielführend zusammenarbeiten. Für einen weiteren Ernstfall sind wir bestens gewappnet“, sagt Oberbürgermeister Martin Georg Cohn.