Seiteninhalt
15.07.2022

Stadtverwaltung erreicht Digitalisierungsziel für 2022 vorzeitig

Das Amt für Informations- und Kommunikationstechnik (IuK) konnte die Vorgaben für 2022 zur Umsetzung des Onlinezugangsgesetztes (OZG) schon im Juli erfüllen. Davon profitieren vor allem Bürgerinnen und Bürger. Für sie stehen viele verschiedene Dienstleistungen online zur Verfügung. 

Digitalisierung Symbolbild

 

Vorgaben vorzeitig erfüllt

Das Onlinezugangsgesetz, kurz OZG, gibt vor, welche Dienste die Verwaltung den Bürgerinnen und Bürger online zur Verfügung stellen muss. Die gesteckten Ziele für das Jahr 2022 konnte das Amt IuK der Stadtverwaltung Leonberg frühzeitig erfüllen.

Bürgerinnen und Bürger profitieren nun von einer besseren Erreichbarkeit und mehr Transparenz. Informationen zu Anliegen und ein sicherer Kommunikationsweg in die Ämter stehen rund um die Uhr und ortsunabhängig zur Verfügung. Durch die Digitalisierung von Anträgen, ist die Kommunikation zwischen Verwaltung und Bürgerschaft nun effizienter.

"Mein Team E-Government hat sehr gute Arbeit geleistet. Darauf können wir sehr stolz sein", freut sich Mohamed Hegazy, der Amtsleiter der IuK. "Wir haben gut zusammengearbeitet und davon profitieren letztendlich vor allem die Leonbergerinnen und Leonberger. Unsere Arbeit ist dann erfolgreich, wenn sie in der Bürgerschaft akzeptiert und genutzt wird." 

230 Leistungen online verfügbar

Rund 230 Leistungen wurden vom Amt für Informations- und Kommunikationstechnik auf dem Landesportal www.service-bw.de digital umgesetzt. Für 175 Bedarfe können Bürgerinnen und Bürger in Leonberg nun bequem von zuhause aus Anträge online stellen. Für 91 Anliegen stehen auch online Formulare und Antragsassistenten auf www.leonberg.de und www.service-bw.de zur Verfügung. Über 17 Behördenkonten ist die Stadtverwaltung für Bürgerinnen und Bürger, Organisationen und Unternehmen ab sofort auf dem Landesportal Service-BW.de sicher und rund um die Uhr erreichbar. 

Zum Onlinezugangsgesetz

Das Gesetz zur Verbesserung des Onlinezugangs zu Verwaltungsleistungen verpflichtet Bund, Länder und Kommunen, bis Ende 2022 ihre Verwaltungsleistungen über Verwaltungsportale auch digital anzubieten, schreibt das Bundesinnenministerium. Die für 2022 in Leonberg umgesetzten Ziele sind der erste und wichtigste Schritt, diese gesetzlichen Vorgaben zu erfüllen. Bürgerinnen und Bürger können bestimmte Anträge nun auch von zuhause aus stellen und sparen sich so den Gang zum Rathaus.