Seiteninhalt
29.06.2022

Mit öffentlichen Verkehrsmitteln zum Leobad

Wer sich derzeit im Leobad abkühlen und ein paar Bahnen ziehen möchte, kann die lange Parkplatzsuche vermeiden, indem die Besucherinnen und Besucher mit öffentlichen Verkehrsmitteln oder dem Fahrrad zum Leobad kommen. Einige Verbindungsmöglichkeiten sind hier aufgelistet. 

Leobad_Rutsche

© Stefan Hilse

 

Ohne Parkplatzsuche ins Leobad

Mehrere Runden um den Block fahren oder weit weg parken? Das lässt sich vermeiden, indem die Freibadbesucherinnen und -besucher des Leobads mit Bus und Rad anreisen. Aus den verschiedenen Stadtgebieten und Teilorten gibt es mehrere Verbindungen, die in unter 30 Minuten zum Leobad führen.

Vom Bahnhof fährt der Bus 641 bis Eltingen Leobad, von dort sind es sieben Minuten Fußweg bis zum Eingang. Mit dem Bus 640 kommt man bis zur Haltestelle Glemseckstraße, anschließend stehen noch etwa neun Minuten Fußweg an.

Wer vom Ramtel kommt, kann den Bus 642 bis zur Haltestelle Hirschberger Straße nehmen, dann in den Bus 640 bis zur Glemseckstraße umsteigen. Fußweg: neun Minuten.

Vom Engelberg fährt der Bus X2 oder die Linie 92 bis zum Bahnhof, dort kann in die Linie 640 oder 641 umgestiegen werden.

In Höfingen steigen Schwimmerinnen und Schwimmer am besten in die S6 und in Leonberg dann in die verschiedenen Busse.

Aus Warmbronn kommt man mit dem Bus 632 zum Leonberger Bahnhof. Alternativ kann man auch am Leo-Center in den Bus 641 umsteigen.

In denselben Bus steigen Gäste aus Gebersheim an der Haltestelle Johannes-Kepler-Gymnasium, zu der sie mit dem Bus 653 gelangen. 

Öffnungszeiten und Eintrittspreise

Das Leobad ist täglich von 7.30 bis 20.30 Uhr geöffnet. Die Badezeit endet um 20 Uhr.

Der Eintritt ins Leobad beträgt 5 Euro. Kinder ab sechs Jahren bezahlen 3 Euro. Ab 17.30 Uhr gilt der Abendtarif zu 3,50 Euro, ermäßigt 2 Euro. Kinder bis einschließlich 5 Jahre kommen kostenfrei zum Badevergnügen.