Seiteninhalt
21.03.2022

Leonberg beteiligt sich an Internationalen Wochen gegen Rassismus

Leonberg bleibt bunt. Mit einem Film beteiligen sich der Internationale Rat und die Stadtverwaltung Leonberg an den Internationalen Wochen gegen Rassismus. Von Montag, 14. März, bis Sonntag, 27. März, stehen sie unter dem Motto "Haltung zeigen".

Logo "Böblingen bleibt bunt"

© Böblingen bleibt bunt e.V.

 

Im ganzen Landkreis Böblingen werden 84 unterschiedliche Aktionen von 43 Veranstaltern angeboten. Eine davon ist ein Film vom Internationalen Rat in Leonberg über Alltagsrassismus, den Leonbergerinnen und Leonberger mit Migrationshintergrund erfahren.

"Leonberg ist eine bunte Stadt. Verschiedene Kulturen in unserer Stadt zu erleben ist wertvoll. Wir können voneinander lernen und unser Leben gegenseitig bereichern. Rassismus hat hier keinen Platz", betont Oberbürgermeister Martin Georg Cohn. Auch er ist Teil des Films, der auf Sprüche und Handlungen hinweist, die von Betroffenen als rassistisch wahrgenommen werden. "Je häufiger wir darüber sprechen, desto effizienter können wir an uns arbeiten, sodass Alltagsrassismus minimiert wird", so Cohn.

Alle 84 auf der Webseite www.lkbb-bb.de aufgeführten Veranstaltungen geben wertvolle Impulse gegen Rassismus. Sie sind ein bunter Mix aus Theatervorstellung, Filmvorführung, Videobeiträgen, Ausstellung, Workshop, Schulung, Vortrag, Diskussion und Lesung. Unter anderem beteiligen sich Kommunen, Schulen, Unternehmen, Netzwerke, Bündnisse und Vereine aus dem ganzen Landkreis an den digitalen- und Präsenzformaten. Darunter etwa: "Wurzeln schlagen und gut ankommen - Baumpflanzaktionen" (14.03.-27.03.) von Campus Mensch, Improvisationstheater "Wilde Bühne Stuttgart" (15.03.) vom Integrationsmanagement Holzgerlingen sowie "Rassismus und Schule – Vortrag und Diskussion" vom Verein für Jugendhilfe und dem Demokratiezentrum Böblingen. Auch das „Online-Training Haltung zeigen – Argumentationstraining gegen diskriminierende Äußerungen“ (23.03.) vom Amt für Migration und Flüchtlinge, "Lauf gegen Intoleranz und für Vielfalt" von Herrenberg bleibt bunt und vom Stadtjugendring Herrenberg und der "Fachtag gegen Antisemitismus – Antisemitismus erkennen" (12.04.) vom Verein für Jugendhilfe Böblingen, der Fachstelle Extremismusdistanzierung BW und der Landeszentrale für politische Bildung sind dabei. 

Hintergrund

In Deutschland steigen rassistische Einstellungen und die Gewaltbereitschaft. Die Fallzahlen der bei der Antidiskriminierungsstelle des Bundes angezeigten Diskriminierungen steigen. Die meisten Anfragen kommen aus dem Bereich rassistischer Diskriminierung. Außerdem häufen sich antisemitische Vorfälle.

Die landkreisweiten Aktionswochen wurden vergangenes Jahr initiiert und koordiniert vom Amt für Migration und Flüchtlinge des Landratsamtes Böblingen. Dieses Jahr findet nun die zweite Auflage statt. Im Rahmen der Wochen gegen Rassismus 2021 wurde die Initiative „Landkreis Böblingen bleibt bunt“ gegründet. Am 13. Januar 2022 erfolgte die Gründung des Vereins "Landkreis Böblingen bleibt bunt", um ein nachhaltiges Engagement gegen Rassismus sicherzustellen.

 

Kontakt

Referat für Presse- und Öffentlichkeitsarbeit
Belforter Platz 1
71229 Leonberg
 
Telefonnummer 07152 990-1011

Telefonnummer 07152 990-1021



Raum Rathaus Leonberg Belforter Platz, Zi. 05.14