Seiteninhalt
16.11.2021

Regelungen rund um die Nachverfolgung von Kontaktpersonen

Ab sofort werden erkrankte beziehungsweise positiv getestete Personen nicht mehr vom Gesundheitsamt kontaktiert.

Wer positiv getestet ist, muss sich – samt ungeimpften Haushaltsangehörigen – umgehend eigenverantwortlich in Quarantäne begeben. In der Regel 14 Tage für die positiv getestete Person, Haushaltsangehörige in der Regel 10 Tage, wenn sie keine Symptome entwickeln beziehungsweise nicht auch positiv getestet werden. 

Symbolbild Nachverfolgung von Infektionsketten (Grafik: Pixabay)

Symbolbild Nachverfolgung von Infektionsketten (Grafik: Pixabay)

 

Keine Freitestung für Personen mit Symptomen

Eine erkrankte Person mit Symptomen kann sich nicht freitesten, um die Absonderung früher zu beenden.

Lediglich komplett symptomlose positiv Getestete, die vollständig geimpft sind, können die Absonderungen mit einem negativen PCR-Test, der frühestens am fünften Tag erfolgen darf, beenden.

Kontaktpersonen müssen selbst informiert werden

Personen, mit denen die positiv getestete Person neben den Haushaltsangehörigen Kontakt hatte, müssen von ihr selbstständig informiert werden. Diese sollten die eigenen Kontakte weitestgehend reduzieren und beim Auftreten von Symptomen ärztlichen Rat einholen und sich testen lassen. Vollständig geimpfte Kontaktpersonen oder Haushaltsangehörige müssen sich nicht in Absonderung begeben.

Freitestung für symptomlose Personen nach fünf Tagen möglich

Wer von den Haushaltsangehörigen keinerlei Symptome entwickelt, kann sich nach fünf Tagen per PCR-Test beziehungsweise nach sieben Tagen mittels offiziellem Schnelltest freitesten und die Absonderung beenden, wenn das Ergebnis negativ ist.

Rathäuser stellen Bescheinigungen aus

Wer Bescheinigungen benötigt, um sie dem Arbeitgeber vorzulegen, bekommt diese über die Rathäuser. Das gilt sowohl für die positiv getestete Person, als auch für die Haushaltsangehörigen. Von den Ordnungsämtern in den Rathäusern wird die Einhaltung der Absonderung und Quarantäne auch routinemäßig kontrolliert.

Das Gesundheitsamt wird sich auf größere Ausbruchsgeschehen oder bei Fällen in vulnerablen Gruppen (zum Beispiel Pflegeheime) konzentrieren.

Weitere Informationen

Viele hilfreiche Informationen, was zu tun ist, wenn Selbst-, Antigen- oder PCR-Test positiv sind, finden sich auf der Homepage des Landkreises Böblingen unter www.lrabb.de.

Zudem ist die Corona-Hotline unter 07031 663 3500 von Montag bis Freitag, von 8.30 bis 12 Uhr, Montag bis Mittwoch außerdem von 13.30 bis 15.30 Uhr und am Donnerstagnachmittag bis 18 Uhr erreichbar.

Weitere Hilfestellung finden sich in den Merkblättern "Mein Test ist positiv" des Sozialministeriums.

Diese können in der jeweils aktuellsten Fassung unter https://sozialministerium.baden-wuerttemberg.de/de/gesundheit-pflege/gesundheitsschutz/infektionsschutz-hygiene/informationen-zu-coronavirus/faq-selbsttest/ abgerufen werden.


 

Kontakt

Referat für Presse- und Öffentlichkeitsarbeit
Belforter Platz 1
71229 Leonberg
 
Telefonnummer 07152 990-1011

Telefonnummer 07152 990-1020



Raum Rathaus Leonberg Belforter Platz, Zi. 05.14




 

newsletter Meldungen

Mit unserem Newsletter erhalten Sie wöchentlich aktuelle Meldungen der Stadt Leonberg.

Newsletter abonnieren

RSS-Feed Nachrichten

Ihr Browser benötigt eine App/ein Add-On, um den RSS-Feed zu lesen (Bsp. Feedbro für Firefox).

Durch Scannen des QR-Codes bekommen Sie den Link zu unserem Nachrichten-RSS-Feed auf Ihr Smartphone und können ihn bei Bedarf in eine Feedreader-App kopieren.

www.leonberg.de/nachrichten-RSS

www.leonberg.de/nachrichten-RSS