Seiteninhalt
11.11.2021

Volkstrauertag: Gedenkstunde am Friedensmahnmal im Stadtpark 

Aktueller Hinweis: aufgrund der steigenden Infektionszahlen gelten seit kurzem verschärfte Regeln für Veranstaltungen. Nicht nur Innenräume, auch Zusammenkünfte im Freien sind betroffen. Das hat Auswirkungen auf die Gedenkfeier zum Volkstrauertag am Friedenmahnmal am Sonntag, 14. November. Alle, die am Gedenken teilnehmen möchten, müssen geimpft, genesen oder getestet sein (3G-Regel). Besucherinnen und Besucher müssen das vor Ort nachweisen – egal ob in Printform oder digital.

Eine zentrale Gedenkstunde findet am Sonntag, 14. November um 11.30 Uhr, am Friedensmahnmal im Stadtpark, statt. Zwei Sonntage vor dem ersten Advent wird bundesweit an die Kriegstoten und Opfer der Gewaltherrschaft aller Nationen gedacht.

Der Leitgedanke der Veranstaltung lautet in diesem Jahr "Reichweite Frieden". 

Friedensmahnmal im Stadtpark (Foto: Karin Müller)

Friedensmahnmal im Stadtpark (Foto: Karin Müller)  | © Karin Müller

 

Programmpunkte

Nach einjähriger Pandemiepause kann die Gedenkstunde zum Volkstrauertag wieder im Stadtpark begangen werden.

Wegen der stark steigenden Infektionszahlen gilt nun zur Teilnahme im Freien und somit auch hier, dass die Teilnehmer geimpft, genesen oder per bescheinigtem Schnelltest getestet sein müssen (3G-Regel).

Neben der Gedenkrede von Oberbürgermeister Martin Georg Cohn, der Ansprache durch Pastor Gottfried Liese von der evangelisch-methodistischen Kirche Leonberg, der Lesung von Texten und Gedichten durch Schülerinnen des Johannes-Kepler-Gymnasiums und dem Vortrag des Totengedenkens durch den VdK Leonberg, findet eine Kranzniederlegung zum Gedenken aller Opfer statt.

Die Veranstaltung wird musikalisch durch den Posaunenchor des CVJM Leonberg Eltingen begleitet.

Veranstaltungen in Höfingen & Gebersheim

In Höfingen beginnt die Gedenkfeier eine Viertelstunde vorher, also um 11.15 Uhr, auf dem alten Friedhof. Neben Ortsvorsteher Wolfgang Kühnel sind bei der Veranstaltung Vertreter der katholischen Kirchengemeine St. Michael, des VdK Ortsverbands Höfingen und der Posaunenchor im Programm eingebunden.

In Gebersheim wird am Totensonntag, 21. November, ab 11.15 Uhr, traditionell auf dem Friedhof aller Toten gedacht.

Neue Fassung des Totengedenkens

Bundespräsident Frank-Walter Steinmeier hat im Jahr 2021 eine neue Fassung des Totengedenkens veröffentlicht, die nun ausdrücklich Geschehnisse der jüngeren Geschichte und Gegenwart in das Gedenken einbezieht.


Das Totengedenken in der Neufassung von 2021

Wir denken heute an die Opfer von Gewalt und Krieg, an Kinder, Frauen und Männer aller Völker.
Wir gedenken der Soldaten, die in den Weltkriegen starben, der Menschen, die durch Kriegshandlungen oder danach in Gefangenschaft, als Vertriebene und Flüchtlinge ihr Leben verloren.
Wir gedenken derer, die verfolgt und getötet wurden, weil sie einem anderen Volk angehörten, einer anderen Rasse zugerechnet wurden, Teil einer Minderheit waren oder deren Leben wegen einer Krankheit oder Behinderung als lebensunwert bezeichnet wurde.
Wir gedenken derer, die ums Leben kamen, weil sie Widerstand gegen Gewaltherrschaft geleistet haben und derer, die den Tod fanden, weil sie an ihrer Überzeugung oder an ihrem Glauben festhielten.
Wir trauern um die Opfer der Kriege und Bürgerkriege unserer Tage, um die Opfer von Terrorismus und politischer Verfolgung, um die Bundeswehrsoldaten und anderen Einsatzkräfte, die im Auslandseinsatz ihr Leben verloren.
Wir gedenken heute auch derer, die bei uns durch Hass und Gewalt Opfer geworden sind.
Wir gedenken der Opfer von Terrorismus und Extremismus, Antisemitismus und Rassismus in unserem Land.
Wir trauern mit allen, die Leid tragen um die Toten und teilen ihren Schmerz.
Aber unser Leben steht im Zeichen der Hoffnung auf Versöhnung unter den Menschen und Völkern und unsere Verantwortung gilt dem Frieden unter den Menschen zu Hause und in der ganzen Welt.


 

Kontakt

Referat für Presse- und Öffentlichkeitsarbeit
Belforter Platz 1
71229 Leonberg
 
Telefonnummer 07152 990-1011

Telefonnummer 07152 990-1020



Raum Rathaus Leonberg Belforter Platz, Zi. 05.14




 

newsletter Meldungen

Mit unserem Newsletter erhalten Sie wöchentlich aktuelle Meldungen der Stadt Leonberg.

Newsletter abonnieren

RSS-Feed Nachrichten

Ihr Browser benötigt eine App/ein Add-On, um den RSS-Feed zu lesen (Bsp. Feedbro für Firefox).

Durch Scannen des QR-Codes bekommen Sie den Link zu unserem Nachrichten-RSS-Feed auf Ihr Smartphone und können ihn bei Bedarf in eine Feedreader-App kopieren.

www.leonberg.de/nachrichten-RSS

www.leonberg.de/nachrichten-RSS