Seiteninhalt
24.09.2021

OB Cohn weiht Kunstautomaten am Marktplatz ein 

Auf dem Marktplatz können ab sofort kleine Kunstwerke aus einem ehemaligen Zigarettenautomaten für vier Euro gezogen werden.

Oberbürgermeister Martin Georg Cohn hat den "Artautomat" am Donnerstag, 23. September, eingeweiht. 

OB Cohn weiht den Kunstautomaten "Artautomat" am Leonberger Marktplatz ein

OB Cohn weiht den Kunstautomaten "Artautomat" am Leonberger Marktplatz ein  | © Sadt Leonberg / Kempf

 

Überraschung in der Schachtel

Wer vor dem Automaten am Leonberger Marktplatz steht, hat die Qual der Wahl: Soll es ein Kunstwerk einer Leonberger Künstlerin oder eines Leonberger Künstlers sein? Ein Kunstobjekt zu Ehren Johannes Keplers, der in diesem Jahr seinen 450. Geburtstag gefeiert hätte? Ein nationaler oder internationaler Künstler? Oder doch lieber Kunst zum Thema "Tiere" oder "Küste und Meer"?

Zehn Schächte zur Wahl

Der Automat wurde rechts neben dem Eingang des Alten Rathauses angebracht.

Am Projekt beteiligen sich die Leonberger Künstlerinnen Isabelle Hannemann, Sonja Ontrup-Wendel, Rose Fiedler, Brigitte Guggenbiller, Doris Noeske und der Künstler Tobias Kegler. Alle haben liebevoll kleine, bunte Schachteln mit ihren Kunstwerken bestückt, die ab sofort aus dem Kunstautomaten gezogen werden können.


Wie eine Wundertüte

"Ich freue mich, dass auch die Mini-Kunstobjekte von sechs Leonberger Künstlerinnen und Künstlern Platz im Automaten gefunden haben und nun 24 Stunden am Tag erworben werden können", sagt Oberbürgermeister Martin Georg Cohn bei der Einweihung.

"Es ist wie eine Wundertüte, denn niemand weiß, was sich in der kleinen Schachtel verbirgt", ergänzt er. Die Kunstautomaten werden von der Agentur Kunsttick aufgestellt und bestückt.

"Diese ist auch dafür zuständig, dass der Automat immer wieder mit neuen Kunstwerken zu unterschiedlichen Kategorien befüllt wird", erklärt Katharina Mikait vom Amt für Kultur und Sport, die die Idee für den Kunstautomaten hatte. Die Automaten werden kostenfrei von der Agentur Kunsttick gestaltet und zur Verfügung gestellt.

Der Stadt entstanden also keine Kosten.

Ein Bild, ein Objekt oder doch ein Gedicht?

In den kleinen Schachteln befindet sich eine Kunstüberraschung in Form von Bildern, Zeichnungen, Drucken oder künstlerischen Objekten. Auch Gedichte oder Prosatexte können enthalten sein.

Klein und originell sind die Kunstwerke, die zum Geburtstag als Geschenk, als kleines Mitbringsel zu Einladungen oder zum Sammeln erworben werden können. Jeder Schachtel liegt eine kleine Information zur Künstlerin oder zum Künstler bei.


Über den Kunstautomaten

Erfunden wurde der Kunstautomat 2001 von Lars Kaiser, der die Agentur Kunsttick betreibt. Zu diesem Zeitpunkt gab es in ganz Deutschland und Europa keinen aktiven Kunstautomaten.

Ziel war und ist es, eine direkte Kommunikation zwischen Künstler und Kunstkäufer herzustellen ohne Umwege über Galerien, Museen oder Ausstellungen.

Zudem soll Kunst 24 Stunden am Tag im öffentlichen Raum integriert, genutzt und erlebbar gemacht werden.

Mittlerweile stehen 250 Kunstautomaten deutschlandweit und in fünf weiteren Ländern. Über 450 Künstler aus Deutschland und weltweit sind regelmäßig mit ihrer Kunst vertreten.


 

Kontakt

Referat für Presse- und Öffentlichkeitsarbeit
Belforter Platz 1
71229 Leonberg
 
Telefonnummer 07152 990-1011

Telefonnummer 07152 990-1020



Raum Rathaus Leonberg Belforter Platz, Zi. 05.14




 

Straßenbaustellen

www.lrabb.de/Strassenbau

www.baustellen-bw.de

Aktuelle Verkehrslage Straßenverkehrszentrale - auch als App verfügbar -
www.svz-bw.de

newsletter Meldungen

Mit unserem Newsletter erhalten Sie wöchentlich aktuelle Meldungen der Stadt Leonberg.

Newsletter abonnieren

RSS-Feed Nachrichten

Ihr Browser benötigt eine App/ein Add-On, um den RSS-Feed zu lesen (Bsp. Feedbro für Firefox).

Durch Scannen des QR-Codes bekommen Sie den Link zu unserem Nachrichten-RSS-Feed auf Ihr Smartphone und können ihn bei Bedarf in eine Feedreader-App kopieren.

www.leonberg.de/nachrichten-RSS

www.leonberg.de/nachrichten-RSS