Seiteninhalt
03.08.2021

+++ Der Corona-Ticker +++

Lesen Sie hier kurz notiert die wichtigsten Infos der letzten Woche über aktuelle Entwicklungen, Regelungen und Hilfen in der Corona-Pandemie. 

Corona-Ticker  (Foto: pixabay)

Corona-Ticker (Foto: pixabay)

 

+++ Freitag, 30. Juli +++

Testpflicht für Reiserückkehrer ab 1. August

Die Bundesregierung hat eine Corona-Testpflicht für alle Einreisenden aus dem Ausland ab Sonntag, 1. August beschlossen. Ausgenommen sind vollständig Geimpfte, Genesene und Kinder unter zwölf Jahren. Ausführliche Informationen unter Einreise-Quarantäne.

Landesweite Impf-Aktionswoche sehr erfolgreich

Die landesweite Impfaktionswoche unter dem Motto "Impfen vor den Sommerferien" war sehr erfolgreich. Rund 250 Vor-Ort-Aktionen wurden in ganz Baden-Württemberg in der Woche vom 21. bis 28. Juli initiiert, bei denen im ganzen Land mehr als 12.000 Impfungen durch Impfzentren und mobile Impfteams durchgeführt wurden.

+++ Mittwoch, 28. Juli +++

Corona-Einreiseverordnung verlängert

Das Bundeskabinett hat angesichts des starken Reise- und Grenzverkehrs beschlossen, die Quarantäne-Regelungen der Coronavirus-Einreiseverordnung bis einschließlich 10. September 2021 zu verlängern und anzupassen. Neu ist, dass wenn ein Virusvariantengebiet nach der Einreise und während der 14-tägigen Quarantäne zum Hochinzidenzgebiet gestuft wird, die Regelungen für Hochinzidenzgebiete gelten. Eine Freitestung ab dem fünften Tag ist dann möglich, für Geimpfte und Genesene gilt in diesem Fall keine Quarantäne. Zudem endet die Einreise-Quarantäne künftig, wenn das betroffene Gebiet während des Absonderungszeitraums komplett ausgestuft wird. Die Verordnung tritt zum 28. Juli in Kraft.

Impfangebote für 12- bis 17-Jährige in den Sommerferien

An drei Wochenenden in den Sommerferien wird es in vielen Impfzentren in Baden-Württemberg besondere Impfangebote für 12- bis 17-Jährige geben. Eine Impfempfehlung der Ständigen Impfkommission (STIKO) gibt es bislang für 12- bis 17-Jährige mit dem zugelassenen Impfstoff von BioNTech, wenn die Jugendlichen selbst vorerkrankt sind oder Risikopatienten im nahen Umfeld haben beziehungsweise in der Ausbildung ein erhöhtes Ansteckungsrisiko haben. Bei individuellem Wunsch und nach ärztlicher Aufklärung ist eine Impfung laut STIKO auch für alle anderen Kinder und Jugendlichen ab 12 Jahren möglich.

Baden-Württemberg erhält 86 Millionen Euro aus EU-Krisenhilfsfonds

Im Rahmen der REACT-EU-Initiative erhält das Land Mittel von der Europäischen Union, um die sozialen und wirtschaftlichen Folgen der COVID-19-Pandemie abzumildern. Über 200 Projekte in Baden-Württemberg werden unterstützt. Die erste Tranche umfasst 86 Millionen Euro. Ziel des EU-Programms ist es, die Folgen der COVID-19-Pandemie in den Mitgliedsstaaten abzumildern. Die Förderschwerpunkte liegen in der Digitalisierung der Bereiche Soziales, Gesundheit und Pflege, der Bekämpfung von Armut und Ausgrenzung sowie der Unterstützung von Beschäftigung, Wirtschaft und Kultur.

+++ Dienstag, 27. Juli +++

Hochschulen kehren ins Präsenzstudium zurück

Im Wintersemester wird der Präsenzunterricht an den Hochschulen im Land wieder die Regel, Onlinekurse bleiben jedoch als Ergänzung. Die kleinen und mittleren Veranstaltungen wie Seminare sollen eher in Präsenz stattfinden, große Vorlesungen mit mehreren hundert Hörerinnen und Hörern können weiterhin online angeboten werden. Wenn die 3G-Regel gewährleistet ist und Maskenpflicht gilt, können auch jetzt schon Veranstaltungen in Präsenz durchgeführt werden, bei denen der Mindestabstand von 1,5 Metern nicht eingehalten wird.

Zwingend in Präsenz durchzuführende Veranstaltungen, wie Laborpraktika oder Prüfungen werden auch im Wintersemester inzidenzunabhängig möglich sein.

+++ Montag, 26. Juli +++

Weichen für weitere Pandemiebekämpfung gestellt

Die Arbeitsgruppe Corona unter Leitung des Sozialministeriums hat eine Bilanz der letzten Monate gezogen und in einer gemeinsamen Erklärung festgestellt, dass weiterhin höchste Vorsicht geboten ist. Alle Akteure sehen in der Impfkampagne den zentralen Ausweg aus der Pandemie. Ziel sei es, der gesamten Bevölkerung ein Impfangebot zu machen und den Impfschutz aufrecht zu erhalten.


+++ Weitere Informationen +++

Weitere Informationen hält das Landratsamt Böblingen unter https://www.lrabb.de/start/Aktuelles/coronavirus.html für Sie bereit.

Den ausführlichen Corona-Ticker zum Nachlesen finden Sie unter Corona-Ticker.

 

Kontakt

Referat für Presse- und Öffentlichkeitsarbeit
Belforter Platz 1
71229 Leonberg
 
Telefon: 07152 990-1011
Telefon: 07152 990-1020
Rathaus Leonberg Belforter Platz, Zi. 05.14

E-Mail schreiben E-Mail per Kontaktformular schreiben Lage auf Karte anzeigen Adresse exportieren
 

Straßenbaustellen

www.lrabb.de/Strassenbau

www.baustellen-bw.de

Aktuelle Verkehrslage Straßenverkehrszentrale - auch als App verfügbar -
www.svz-bw.de

newsletter Meldungen

Mit unserem Newsletter erhalten Sie wöchentlich aktuelle Meldungen der Stadt Leonberg.

Newsletter abonnieren

RSS-Feed Nachrichten

Ihr Browser benötigt eine App/ein Add-On, um den RSS-Feed zu lesen (Bsp. Feedbro für Firefox).

Durch Scannen des QR-Codes bekommen Sie den Link zu unserem Nachrichten-RSS-Feed auf Ihr Smartphone und können ihn bei Bedarf in eine Feedreader-App kopieren.

www.leonberg.de/nachrichten-RSS

www.leonberg.de/nachrichten-RSS