Seiteninhalt
20.07.2021

Oberbürgermeister Cohn besucht Partnerstadt Belfort 

Oberbürgermeister Martin Georg Cohn hat auf Einladung seines Amtskollegen Damien Meslot am französischen Nationalfeiertag die Partnerstadt Belfort besucht. Beide Oberbürgermeister tauschten sich angeregt über gemeinsame Projekte aus. Die Städte wollen die Partnerschaft künftig noch enger als sowieso schon pflegen. 

Nationalfeiertag mit offizieller Militärparade

"Gern bin ich der Einladung meines Amtskollegen gefolgt. Es war mir ein besonderes Anliegen, am französischen Nationalfeiertag an der Seite von Damien Meslot zu stehen", sagt Oberbürgermeister Martin Georg Cohn. Neben Paris gehört auch Belfort zu den wenigen Städten in Frankreich, die den Nationalfeiertag mit einer offiziellen Militärparade begehen.

Städtepartnerschaftliche Zusammenarbeit

Nach den Feierlichkeiten wurde die städtepartnerschaftliche Zusammenarbeit in kleiner Runde inmitten der Belforter Altstadt intensiv thematisiert. Beide Oberbürgermeister berichteten, wie sie jeweils von Anfang 2020 bis heute mit der Corona-Pandemie umgegangen sind. "Solch eine Pandemie trifft uns alle sehr hart. Aber in einer Partnerschaft lasten die Probleme auf mehreren Schultern. Wir haben beide gespürt, dass wir uns aufeinander verlassen können, wenn es darauf ankommt. Und das ist das Wichtigste", zieht OB Cohn Resümee.

Aber auch der beliebte Schüleraustausch, hochkarätige Veranstaltungen wie etwa das Leonpalooza und der zukunftsgerichtete Stadtumbau "Stadt für morgen" waren Themen. "Wir waren uns einig, dass wir künftig noch enger zusammenarbeiten möchten. Denn wir können nicht nur voneinander lernen, sondern auch gemeinsame Projekte voranbringen", sagt Cohn.

Damien Meslot stimmte zu und dankte für das Engagement.