Seiteninhalt
23.06.2021

Zum Schutze aller: Nein zu Müll und Scherben auf Spielplätzen 

Der Baubetriebshof in Leonberg hat in den vergangenen Wochen immer häufiger festgestellt, dass besonders für kleine Kinder gefährlicher Müll auf den Spielplätzen hinterlassen wird und Spielgeräte teilweise mutwillig kaputt gemacht werden. Zum Schutz der jungen Spielplatzbesucher unter anderem vor zerbrochenen Flaschen und Hundehinterlassenschaften musste ein Spielplatz mit Bedauern vorübergehend gesperrt werden.

Die Stadtverwaltung arbeitet an einer schnellen Lösung, um den Kindern das sichere Spielen rasch wieder zu ermöglichen. 

Überquellende Mülltonnen und Scherben sind eine Gefahr für Kinder

© Stadt Leonberg

 

Spielplatz Blosenbergkirche betroffen

Der Spielplatz an der Blosenbergkirche muss aufgrund der gehäuften und gefährlichen Vorfälle nun vorübergehend geschlossen werden.

Eigentlich sind Spielplätze für Kinder da. Sie dienen als Treffpunkt mit Freunden, zum Spielen an der frischen Luft. Eltern wünschen sich einen sicheren Spielplatz in einer sauberen Umgebung. Deshalb hat der Baubetriebshof der Stadt regelmäßig ein Auge auf die beliebten Anlagen.

Bei Bedarf reparieren die Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter die Spielgeräte und räumen den Müll auf. Letzteres kommt leider immer häufiger vor – zu oft an der Blosenbergkirche.

Für alle eine traurige Maßnahme

"Wir müssen diesen Spielplatz leider vorerst schließen", sagt Karsten Gandowitz, der beim Baubetriebshof für die Spielplätze zuständig ist. "Vor Kurzem wurde der Sand gereinigt. Jetzt befinden sich dort Holzhackschnitzel sowie Äste und Blätter, die von Büschen abgerissen wurden. Zudem wurde Sand auf der Tischtennisplatte und beim Vier-Gewinnt-Spiel verteilt. So können die Spielgeräte nicht genutzt werden. Uns fehlt schlichtweg die Zeit, ständig alles wieder in Ordnung zu bringen".

Wie lange Kinder und Eltern den Spielplatz nicht mehr nutzen können, ist noch nicht klar. "Wir geben unser bestes und hoffen, dass wir hier so bald wie möglich wieder öffnen können. Die Maßnahme ist aber jetzt unausweichlich", so Gandowitz.

Verteilter Müll, zerschlagene Flaschen

Aber nicht nur an der Blosenbergkirche gibt es Probleme. Auch auf anderen Spielplätzen fällt auf, das Müll verteilt wird und Glasflaschen zerschlagen werden. Besonders die Scherben sind eine große Gefahr für Kinder.

Große Gefahr durch Zigarettenkippen & Hundekot

Die Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter des Baubetriebshofes finden auch häufig Zigarettenkippen und Hundekot – unter anderem im Sandbereich. Für kleine Kinder ist beides stark gesundheitsgefährdend.

"Hunde sind grundsätzlich auf Spielplätzen verboten. Einen Hund dort mitzuführen kann mit einer Strafe geahndet werden", teilt das Ordnungsamt mit.

Vandalismus im Stadtpark

Im Stadtpark wurden vor wenigen Wochen der Rückentrainer und die Trampoline zerstört. Die Reparatur kostet viel Geld, das dann an anderer Stelle fehlt.

Immer wieder werden Bauzäune – wie im Skater- und Stadtpark – verstellt. Das ist jedoch verboten. Sie sind notwendig, um Umbaumaßnahmen an den Geräten vorzunehmen. Das Verstellen verzögert die Reparatur unnötig.

Appell an soziales Verhalten

"Ich appelliere an die Vernunft aller Eltern, Jugendlichen und Kinder, die Spielplätze nicht zu beschädigen und Müll in die dafür vorgesehenen Mülleimer zu werfen. Sand und Holzhackschnitzel sollen in den dafür vorgesehenen Bereichen bleiben und nicht auf den Spielflächen verteilt werden. Auch Hecken und Bäume sollten nicht beschädigt werden, weil Kinder dadurch verletzt werden können", sagt Karsten Gandowitz.

Sand und Holzhackschnitzel dienen dazu, im wortwörtlichen "Fall der Fälle" einen Sturz abzumildern und können so - an der richtigen Stelle - vor Verletzungen schützen.

Wertschätzung des Spielangebots 

"Wir stecken immer noch in der Pandemie und viele Freizeitaktivitäten sind noch nicht möglich. Dann sollten zumindest die Möglichkeiten vor Ort nicht auch noch vermüllt und beschädigt werden", ergänzt Oberbürgermeister Martin Georg Cohn.

Schnelle Lösung angestrebt

Die Stadtverwaltung arbeitet an einer zeitnahen Lösung, um das sichere Spielen rasch wieder zu ermöglichen.

So können Sie Schäden melden


 

 

Kontakt

Referat für Presse- und Öffentlichkeitsarbeit
Belforter Platz 1
71229 Leonberg
 
Telefonnummer 07152 990-1011

Telefonnummer 07152 990-1020



Raum Rathaus Leonberg Belforter Platz, Zi. 05.14




 

Straßenbaustellen

www.lrabb.de/Strassenbau

www.baustellen-bw.de

Aktuelle Verkehrslage Straßenverkehrszentrale - auch als App verfügbar -
www.svz-bw.de

newsletter Meldungen

Mit unserem Newsletter erhalten Sie wöchentlich aktuelle Meldungen der Stadt Leonberg.

Newsletter abonnieren

RSS-Feed Nachrichten

Ihr Browser benötigt eine App/ein Add-On, um den RSS-Feed zu lesen (Bsp. Feedbro für Firefox).

Durch Scannen des QR-Codes bekommen Sie den Link zu unserem Nachrichten-RSS-Feed auf Ihr Smartphone und können ihn bei Bedarf in eine Feedreader-App kopieren.

www.leonberg.de/nachrichten-RSS

www.leonberg.de/nachrichten-RSS