Seiteninhalt
18.06.2021

Leonberger Autoschau 2021 erneut abgesagt 

Pandemiebedingt kann die diesjährige Leonberger Autoschau, die auf dem Veranstaltungsgelände beim Festplatz an der Steinstraße am 11. und 12. September geplant war, unter den aktuellen Bedingungen leider erneut nicht stattfinden. 

Notwendige Planungssicherheit fehlt

"Schweren Herzens müssen wir erneut die diesjährige Leonberger Autoschau absagen", sagt Messeorganisator Joachim Degl.

"Die aktuelle Pandemielage und insbesondere die ungewisse Planungssituation lassen keine andere Entscheidung zu", so Michael Streicher, Sprecher der Ausstellergemeinschaft "Autohäuser des Altkreises Leonberg".

Bedauern seitens der Stadtverwaltung

"Ich bedauere es sehr, dass die Leonberger Autoschau zum zweiten Mal in Folge aufgrund der Coronapandemie ausfällt", sagt Oberbürgermeister Martin Georg Cohn.

"Die Veranstaltung ist zu einer großen Institution in Leonberg geworden und lockt jährlich tausende Zuschauer an. Ich hoffe sehr, dass die Messe im nächsten Jahr wieder wie gewohnt stattfinden kann. Aktuell steht aber der gesundheitliche Schutz der Besucherinnen und Besucher sowie der Aussteller im Vordergrund."

Zweite Absage der Veranstaltung seit Start 1976

Seit dem Startschuss 1976 sorgte die Ausstellung der Autohäuser der Region für großes Aufsehen und große Besucherströme, im letzten Jahr musste sie zum ersten Mal überhaupt abgesagt werden.

Was mit acht Autohäusern begann, ist nun eine Messe, bei der rund 30 Automarken auf 5.500 Quadratmetern Fläche vorgestellt werden. Sie gibt gebündelt einen Überblick über die Modellpalette vieler Hersteller und wartet jedes Jahr mit Produktneuheiten auf.

Die Besucher vergleichen, fachsimpeln und flanieren. Angebote für die ganze Familie mit Rahmenprogramm runden die Autoschau ab.