Seiteninhalt

Corona: Schutzmasken und Schnelltests richtig entsorgen

Der Abfallwirtschaftsbetrieb Böblingen weist darauf hin, dass Einwegmasken, Einmalhandschuhe sowie Schnell- und Selbsttests zum Restmüll gegeben werden müssen. 

Korrekte Entsorgung über den Restmüll

Der Abfallwirtschaftsbetrieb Böblingen weist darauf hin, dass Einwegmasken und Einmalhandschuhe zum Restmüll gegeben werden müssen. Keinesfalls dürfen Masken oder Handschuhe zu den Wertstoffen gegeben oder in der Toilette heruntergespült werden.

Ebenso müssen Schnell- und Selbsttests, die es mittlerweile für den Privatgebrauch im Handel zu kaufen gibt, im Restmüll entsorgt werden. Diese sollten in einem verschlossenen Müllbeutel gut verpackt werden. Die Verpackung des Schnelltests aus Kartonage oder Folie kann zu den Wertstoffen.

Schutz der Beschäftigten des Abfallwirtschaftsbetriebes

Die richtige Entsorgung von Masken, Einmalhandschuhen und Schnelltests über den Restmüll minimiert außerdem das Kontaktrisiko und schützt die Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter des Abfallwirtschaftsbetriebs vor der Gefahr einer Ansteckung mit Corona-Viren.