Seiteninhalt

Inzidenz im Kreis BB über 50: Ab 18. März nur noch "click & meet" 

Am gestrigen Montag, den 15. März hatte der Landkreis Böblingen an drei aufeinanderfolgenden Tagen die 7-Tages-Inzidenz von 50 überschritten.

Gemäß den Vorgaben der Corona-Verordnung hat die Landkreisverwaltung die Überschreitung am heutigen Dienstag in einer Allgemeinverfügung festgestellt. Die rechtlichen Folgen daraus treten am zweiten auf die Bekanntmachung folgenden Werktag in Kraft – das heißt ab kommendem Donnerstag, den 18. März. 

Einzelhandel muss wieder schließen

Ab Donnerstag gelten damit wieder die in der Corona-Verordnung für einen Inzidenz-Wert zwischen 50 und 100 vorgeschriebenen Regelungen: Unter anderem müssen Einzelhandel und Ladengeschäfte schließen und dürfen nur noch nach vorheriger Vereinbarung Einzeltermine vergeben ("click & meet").

Bei Einzelterminen sind fest begrenzte Zeiträume pro Kunde vorzugeben und die Kontaktdaten müssen festgehalten werden. Pro angefangene 40 Quadratmeter Verkaufsfläche ist ein Kunde zulässig. Unverändert gelten die Vorschriften zur Abstandsregel und Maskenpflicht sowie zu Hygieneanforderungen und -konzepten.

Kurz zusammengefasst: Was bedeutet "click & meet"?


- Es müssen nach vorheriger Vereinbarung Einzeltermine vergeben werden.
- nur 1 Kunde / 1 Kundin pro 40 m² Verkaufsfläche
- Bei den Einzelterminen sind fest begrenzte Zeiträume pro Kunde vorzugeben.
- Pflicht zur Datenverarbeitung (Vor- und Nachname, Anschrift, Datum und Zeitraum der Anwesenheit und – soweit vorhanden – Telefonnummer der Nutzer*innen müssen erhoben und gespeichert werden)



Was darf offen bleiben?

Im "Normalbetrieb" unter Einhaltung der geltenden Personenbegrenzungen sowie Abstands- und Hygieneverordnungen sind weiterhin geöffnet:

Einzelhandel für Lebensmittel und Getränke einschließlich Direktvermarktern, Metzgereien, Bäckereien und Konditoreien, Wochenmärkte, Ausgabestellen der Tafel, Apotheken, Reformhäuser, Drogerien, Sanitätshäuser, Orthopädieschuhtechniker, Hörgeräteakustiker, Optiker, Babyfachmärkte, Tankstellen, Poststellen und Paketdienste, Banken und Sparkassen, Reise- und Kundenzentren zum Fahrkartenverkauf im öffentlichen Personennahverkehr, Reinigungen und Waschsalons, der Buchhandel, Zeitschriften- und Zeitungsverkauf, Verkaufsstätten für Tierbedarf und Futtermittelmärkte, der Großhandel, Gärtnereien, Blumenläden, Baumschulen, Garten-, Bau- und Raiffeisenmärkte.

Körpernahe Dienstleistungen bleiben geöffnet

Auch Friseure, Kosmetik- und Nagelstudios sowie alle körpernahen Dienstleistungen bleiben weiterhin nach vorheriger Terminbuchung und unter Einhaltung der entsprechenden Vorgaben der Corona-Verordnung geöffnet.

Stufenplan des Landes als Übersicht

Als Übersicht steht hier der seit dem 8. März geltende Stufenplan des Landes Baden-Württemberg zur Verfügung. Darin sind die inzidenzabhängigen Regelungen für Branchen und allgemeine Aktivitäten dargestellt:



Lockerungen in Kultureinrichtungen können zum Teil nicht umgesetzt werden

Die geplanten Lockerungen in Leonberger Kultureinrichtungen können ebenso nicht umgesetzt werden.

  • An der Jugendmusikschule wird es entsprechend keinen Präsenzunterricht bis zu den Osterferien geben.
  • Das Stadtmuseum prüft derzeit die Öffnung mit Terminvergabe.
  • Beim Stadtarchiv gibt es keine Änderungen, dieses ist mit vorheriger Terminvergabe zugänglich. Zudem werden die Kontaktdaten erfasst.
  • Die Stadtbücherei bietet ebenso weiterhin "click & collect" an.

Bitte informieren Sie sich auf den jeweiligen Internetseiten der Einrichtungen.

Weitere Einschränkungen auch im Sport

Weitere Einschränkungen gelten für den Betrieb von Sportanlagen und Sportstätten im Freien. Waren hier bisher Gruppen von maximal 10 Personen zulässig, so ist das nun nicht mehr gestattet – auch wenn die Sportart kontaktarm ausgeübt wird.

Gemeinsam Sport treiben dürfen nur noch Angehörige des eigenen Haushalts oder Angehörige des eigenen und eines weiteren Haushalts mit insgesamt nicht mehr als fünf Personen. Kinder der jeweiligen Haushalte bis einschließlich 14 Jahren zählen dabei nicht mit. Allerdings können Kinder bis einschließlich 14 Jahren Freizeit- und Amateursport im Freien in Gruppen von maximal 20 Kindern ausüben.

Allgemeinverfügung des Landratsamtes Böblingen

Die Allgemeinverfügung des Landratsamtes Böblingen finden Sie unter https://www.lrabb.de/coronavirus.