Seiteninhalt

'LEO impft' - Impfaktion für über 80-Jährige aus dem Altkreis in der alten Post 

Vom 22. bis zum 25. März besteht für über 80-Jährige nach telefonischer Terminvereinbarung im Gebäude der alten Post in Leonberg die Möglichkeit, sich impfen zu lassen.

Dieses Angebot, initiiert von Oberbürgermeister Martin Georg Cohn, richtet sich an Personen aus dem Altkreis Leonberg. 

Zielgruppe: Personen über 80 Jahren aus dem Altkreis Leonberg

Vom 22. bis zum 25. März besteht für über 80-Jährige im Gebäude der alten Post in Leonberg (Eltinger Str. 24, Eingang im Innenhof) die Möglichkeit, sich impfen zu lassen. Dieses Angebot, initiiert von Oberbürgermeister Martin Georg Cohn, richtet sich an Personen aus dem Altkreis Leonberg.

Terminvergabe telefonisch

Die Terminvergabe erfolgt ausschließlich telefonisch unter 07152 990 5 990. Die Hotline ist ab dem kommenden Donnerstag, den 11. März, 9 Uhr freigeschaltet und ist montags bis freitags, von 9 bis 12 Uhr erreichbar.

OB Cohn: Impfen ist der Schlüssel zum Ausstieg aus der Pandemie

"Impfen ist der Schlüssel zum Ausstieg aus der Pandemie", so Leonbergs Oberbürgermeister Martin Georg Cohn. Das Stadtoberhaupt weiter: "Daher haben wir alles getan, diesen Service so schnell wie möglich in Leonberg anzubieten. Mit dem Pop-Up-Impfzentrum erhöhen wir die Impfgeschwindigkeit. Wir werden auch weiterhin versuchen, das Impfangebot in Leonberg auszubauen."

280 Impfungen pro Tag möglich

Insgesamt stehen vier Impfräume zur Verfügung. Unterstützt durch die Johanniter führt ein mobiles Impfteam aus Stuttgart die Impfungen durch. Insgesamt können 280 Menschen pro Tag geimpft werden.

Verimpft wird die Biontech/Pfizer-Vakzine. Die Termine für die zweite Impfung sind vom 19. bis zum 22. April.

Auch in der alten Post: Schnelltestzentrum Leonberg

Die ehemalige Post ist ein zentral gelegenes, barrierefreies Gebäude, das fußläufig sowie mit dem Bus und dem Auto gut zu erreichen ist – um möglichst vielen Menschen aus der ersten Priorisierungsstufe den wohnortnahen und barrierefreien Zugang zu einer Impfung zu ermöglichen.

Auch das Schnelltestzentrum in Leonberg ist in dem ehemaligen Postgebäude untergebracht.