Seiteninhalt

Erste Arbeiten am Jugendplatz haben begonnen 

Im oberen Bereich des Stadtparkes entsteht ein Platz mit mehreren attraktiven Aufenthaltsstationen für Jugendliche. Derzeit werden als erste Station Himmelsschaukeln errichtet. 

Zuerst entstehen Himmelsschaukeln

Im oberen Bereich des Stadtparkes entsteht ein Platz mit mehreren attraktiven Aufenthaltsstationen für Jugendliche. Derzeit werden als erste Station Himmelsschaukeln errichtet.

Im Januar fand dazu ein Workshop mit dem Jugendausschuss, dem Planungsbüro sowie beteiligten Stadträten und Verwaltungsmitarbeitern statt.

Dabei wurde ein Konzept für die geplanten "Stationen" des Jugendplatzes erarbeitet, welche die Grundlage für die Planungen bildeten. Diese wurden Anfang November im Jugendausschuss vorgestellt. Nun folgt noch die Entscheidung durch den Gemeinderat.

Weitere geplante Elemente

Neben den Himmelsschaukeln sollen eine Calisthenics-Anlage sowie zwei Aufenthaltsbereiche mit Sitzmöbeln entstehen. Einer der Bereiche erhält eine Grillstelle sowie eine Überdachung.

Des Weiteren soll die Mobile Jugendarbeit eine Station erhalten.

Lage des Jugendplatzes

Bereits im Sommer 2019 wurde die Fläche für den Jugendplatz festgelegt. Dieser entsteht südlich des Parksees, auf der Fläche zwischen dem Friedens-Mahnmal und der Ostertagrealschule.

Hintergrund

Da der Stadtpark seit 2018 als Kulturdenkmal unter Denkmalschutz steht, wurde das Landesamt für Denkmalpflege Baden-Württemberg in die Planungen involviert.

Zudem besteht beim Stadtpark ein Urheberrecht. Daher wurde Kontakt zum Urheber aufgenommen. Dieser hat in die weiteren Planungen eingewilligt hat und betreut das Projekt mit.