Seiteninhalt

Corona-Fall: Verkürzte Öffnungszeiten in Krippe des Halden-Kinderhauses 

In der Krippe des Halden-Kinderhauses ist ein Fall einer Covid-19-Infektion aufgetreten. In der Folge ordnete das Gesundheitsamt für den unmittelbar betroffenen Personenkreis Quarantäne an. Die von der Quarantäne betroffenen Familien wurden umgehend telefonisch informiert. 

Quarantäne für betroffenen Personenkreis

In der Krippe des Halden-Kinderhauses ist ein Fall einer Covid-19-Infektion aufgetreten. In der Folge ordnete das Gesundheitsamt für den unmittelbar betroffenen Personenkreis Quarantäne an. Die von der Quarantäne betroffenen Familien wurden umgehend telefonisch informiert.

Verkürzte Öffnungszeit der Krippe bis 12. November

Aufgrund des durch die Quarantäneanordnung reduzierten Personals können die Kinder der Krippengruppen bis einschließlich 12. November nur zu verkürzten Öffnungszeiten betreut werden. Eltern der betroffenen Gruppen wurden über die Kita-Info-App ebenfalls umgehend in Kenntnis gesetzt.

Reguläre Betreuung der drei- bis sechsjährigen Kinder

Die drei- bis sechsjährigen Kinder im Halden-Kinderhaus können regulär weiterbetreut werden.

 

OB Cohn wünscht rasche Genesung

"Wir wünschen rasche Genesung und hoffen für die in Quarantäne befindlichen Familien und Mitarbeiterinnen, dass sich keine weiteren Personen angesteckt haben", so Oberbürgermeister Martin Georg Cohn.