Seiteninhalt

Rubrik 'Jugend schreibt': Digitales Jugendforum war ein voller Erfolg 

In der neuen Rubrik "Jugend schreibt", die in jedem Quartal erscheinen soll, wird Jugendlichen aus Leonberg die Möglichkeit gegeben, sich zu lokalen Themen zu äußern.

Dieser erste Beitrag der Reihe gibt einen Rückblick auf das fünfte Jugendforum der Stadt Leonberg, das am 12. Oktober 2020 erstmalig in digitaler Form stattgefunden hat. Es schreibt der Jugendausschuss.

Erstes digitales Jugendforum

Am 12. Oktober hat das fünfte Jugendforum der Stadt Leonberg als das erste digitale Jugendforum Leonberg stattgefunden. Wir haben uns zu diesem Schritt entschlossen, da eine Durchführung als Präsenzveranstaltung (im Umfang der letzten Jahre) aus unserer Sicht unverantwortlich gewesen wäre.

Umfrage & online-Veranstaltung

Entsprechend begann der Prozess des Jugendforums dieses Jahr mit einem eigens dafür entwickelten online Tool, über welches die Jugendlichen zunächst ihre Meinung über Leonberg in einer Umfrage abgeben konnten. Anschließend stand ihnen die Möglichkeit offen, sich für die online-Veranstaltung am 12. Oktober anmelden.

Detailliertes Meinungsbild aus Umfrage

Das digitale Jugendforum Leonberg war ein voller Erfolg. Trotz der COVID-19 Einschränkungen und dem neuartigen Format konnten wir mit der Umfrage etwa 300 Jugendliche erreichen, die alle zusammen zu einem detaillierten Meinungsbild beitragen haben, auf welches wir uns auch bei zukünftigen Projekten und Entscheidungen stützen und beziehen werden.

91 Jugendliche arbeiteten in Projektgruppen

Am Event selbst haben 91 Jugendliche an Projektgruppen gearbeitet, welche sie zuvor über das online Tool nach ihren Interessen auswählen konnten. Zu Beginn wurden alle Teilnehmer von uns – dem Jugendausschuss –, dem Oberbürgermeister und unserem Moderator Heiko Bässler begrüßt. Anschließend haben die Jugendlichen in ihren Projektgruppen in mehreren Arbeitsphasen Probleme identifiziert und erste Lösungsansätze erarbeitet. Begleitet wurden diese Arbeitsphasen durch Pädagogen der freien Träger der Jugendsozialarbeit in Leonberg und Jugendliche, die bereits einmal im Jugendausschuss mitgearbeitet haben.
Die Themen waren breiter denn je. Von Digitalisierung bis hin zu sozialem Engagement waren sehr viele Themen durch Interessen der engagierten Jugendlichen vertreten.

Diskussion der Themen mit Mitgliedern des Gemeinderats 

In der letzten Arbeitsphase haben die Jugendlichen ihre Themen mit Vertretern der Fraktionen aus dem Gemeinderat besprochen und ihre Wichtigkeit, sowie das weitere Vorgehen diskutiert. Zum Abschluss wurden die Ergebnisse aller Projektgruppen dann noch einmal im "digitalen Plenum" allen anderen Jugendlichen und Gemeinderäten vorgestellt.

Grundstein für Jugendbeteiligung

Mit diesem einzigartigen Format des digitalen Jugendforum Leonbergs haben wir ein bedeutenden und wichtigen Grundstein für die Jugendbeteiligung gesetzt und dabei auch einen besonderen Wert auf die digitale und jugendlich-ansprechende Komponente gelegt. Wir hoffen auf dieser Grundlage weiter über das Jahr hinweg bauen zu können und freuen uns über jede Unterstützung, die wir aus dem Gemeinderat, der Stadtverwaltung und der Öffentlichkeit bekommen.

Ein Dankeschön an alle, die geholfen haben das diesjährige Jugendforum stattfinden zu lassen.

Die Beiträge aus der Rubrik "Jugend schreibt" erscheinen künftig quartalsweise im Amtsblatt.