Seiteninhalt

Jugendmusikschule setzt Unterricht unverändert fort

Veranstaltungen müssen abgesagt werden. Wo es möglich ist, werden Probenmitschnitte online angeboten.

Die Jugendmusikschule nimmt ab dem heutigen Montag, den 2. November, ihren Unterrichtsbetrieb unter den gleichen Bedingungen wieder auf, die am letzten Tag vor den Herbstferien bestanden. Alle bisherigen Hygienebestimmungen gelten weiterhin, so etwa die bisherigen Lüftungs- und Abstandsregeln und Obergrenzen der Teilnehmerzahl.

Die Gesundheit aller Beteiligten ist uns wichtig, daher achten wir weiterhin auf die gewissenhafte Einhaltung aller Regelungen. 

Angebote in schulischen Räumen und Bildungskooperationen

Auch die Angebote der Jugendmusikschule in schulischen Räumen können unter den bisher geltenden Regeln weiter stattfinden. Ebenso dürfen Bildungskooperationen der Jugendmusikschule mit Schulen und Kitas wie vor den Herbstferien weiter im Rahmen der Bestimmungen in der Corona-Verordnung Schule bzw. Corona-Verordnung Kita stattfinden.

Keine Veranstaltungen mit Publikumsverkehr

Allerdings sind vom 2. bis zunächst zum 30. November 2020 sämtliche Veranstaltungen der Jugendmusikschule mit Publikumsverkehr untersagt. Hierzu zählen auch das Kinderkonzert und das Stadtkirchenkonzert sowie alle Klassenvorspiele. Die Jugendmusikschule bietet, wo es möglich ist, Proben-Mitschnitte online an.

Hintergrund

Analog zu Kitas und Schulen ist auch den baden-württembergischen Musik- und Kunstschulen als Einrichtungen der kulturellen Jugendbildung der Betrieb weiterhin erlaubt. Die seit dem 23.10.2020 geltende Corona-Verordnung Musik-, Kunst- und Jugendkunstschulen wurde nicht geändert.