Seiteninhalt

Kindertageseinrichtung an der Schweizermühle kann gebaut werden 

Der Gemeinderat hat in seiner Sitzung Ende September den Satzungsbeschluss zum Bebauungsplanverfahren für den Bau einer Kita an der "Schweizermühle" gefasst. Damit liegen nun die rechtlichen Voraussetzungen für den Neubau vor. 

Sechsgruppige Kita mit Wohnungen

Zwischen den Straßen Schweizermühle und Gebersheimer Straße entsteht eine sechsgruppige Kindertageseinrichtung mit darüber liegenden Wohnungen. Die Kita soll Platz für 105 Kinder bieten. Dabei sind 85 Plätze für Kinder zwischen drei und sechs Jahren vorgesehen sowie 20 Plätze für Kleinkinder bis zu drei Jahren.

Es entstehen zwei Krippengruppen, drei Ganztagesgruppen und eine Gruppe mit Regel- bzw. verlängerten Öffnungszeiten. Die Kita soll vor allem den wachsenden Bedarf an Ganztagsplätzen der Wohngebiete am westlichen Rand der Kernstadt – vom südlichen Ezach bis hin zur Gartenstadt – abdecken.

Fußweg wird verlegt

Im zweiten Obergeschoss der Kita entstehen vier Wohnungen mit jeweils einer Wohnfläche von knapp 80 Quadratmetern. Auch werden die PKW-Stellplätze für Mitarbeiter und Besucher der Kita sowie für die geplante Wohnnutzung neugeordnet. Diese sollen künftig entlang der Straße liegen. Zudem wird der bisherige Fußweg verlegt.

Zum Verfahren

Die Aufstellung des Bebauungsplans sowie die Öffentlichkeitsbeteiligung mit paralleler Behördenbeteiligung fanden bereits statt. Parallel zur Aufstellung des Bebauungsplans muss auch der rechtswirksame Flächennutzungsplan aus dem Jahre 2006 geändert und fortgeschrieben werden, damit an dieser Stelle gebaut werden darf.

Die öffentlichen und privaten Belange wurden untereinander abgewägt, so dass nun der Bebauungsplan mit den örtlichen Bauvorschriften jeweils als Satzung beschlossen werden konnte. Nach Genehmigung der Flächennutzungsplanänderung erfolgt nun noch die öffentliche Bekanntmachung des Bebauungsplans.