Seiteninhalt

Organist Jean-Charles Ablitzer aus Belfort zu Gast in Leonberg 

Die Freunde der Kirchenmusik St. Johannes Leonberg e.V. bieten wieder ein Orgelkonzert aus der Reihe "Musik in Leonberg".

Jean-Charles Ablitzer, der Titular-Organist an der historischen Orgel der Kathedrale Saint-Christophe in der Leonberger Partnerstadt Belfort, präsentiert am Mittwoch, den 14. Oktober um 19 Uhr in der Kirche St. Johannes der Täufer ein abwechslungsreiches Programm. 

Werke von Balbastre, Boehm, Marchand, Lasceux und Bach

Nach langer Pause bieten die Freunde der Kirchenmusik St. Johannes Leonberg e. V., unterstützt von der Werkstätte für Orgelbau Mühleisen GmbH und dem Amt für Kultur der Stadt Leonberg, wieder ein Orgelkonzert aus der Reihe "Musik in Leonberg".

Jean-Charles Ablitzer, der Titular-Organist an der historischen Orgel der Kathedrale Saint-Christophe in der Leonberger Partnerstadt Belfort präsentiert am Mittwoch, den 14. Oktober, um 19 Uhr in der Kirche St. Johannes der Täufer ein abwechslungsreiches Programm mit Werken von Claude Balbastre, Georg Boehm, Louis Marchand, Guillaume Lasceux und Johann Sebastian Bach.

Jean-Charles Ablitzer

Nach Abschluss des Studiums am Konservatorium in Straßburg betrieb Jean-Charles Ablitzer eigene Forschungen zur Interpretation deutscher Orgelmusik des Barock. Bei regelmäßigen Besuchen in Mitteldeutschland ab 1974 (damals DDR) lernte er die Besonderheiten des historischen mitteldeutschen Orgelbaus kennen und fand damit einen fundierten Zugang zur Interpretation der Werke von Johann Sebastian Bach.

Auf dieser Grundlage begann er mit der diskographischen Aufnahme von Orgelwerken. So erschien bereits 1983 eine Live-Einspielung mit Orgelwerken unter dem Titel "Bach und sein Jahrhundert". Es folgten eine Gesamtaufnahme der Orgelwerke von Dietrich Buxtehude auf sechs historischen Orgeln Norddeutschlands sowie eine Gesamtaufnahme der Orgelwerke von Michael Praetorius.


Auszeichnungen

Viele seiner Einspielungen wurden von Fachzeitschriften als "Meilleur disque du mois" ("Beste CD des Monats") oder sogar "Meilleur disque de l’année" ("Beste CD des Jahres") bewertet.

Jean-Charles Ablitzer kann auf eine internationale Karriere als Konzertorganist zurückblicken, ist Gast bei angesehenen Festivals, ein gesuchter Continuo-Spieler, besonders im Bereich der Barockmusik und lehrte bis 2007 am Conservatoire de Belfort. In diesem Zusammenhang konnte er bewirken, dass für die musikalische Ausbildung in Belfort hervorragende Instrumente unterschiedlicher Stilrichtungen zur Verfügung stehen. 2000 wurde er vom französischen Kultusminister zum "Chevalier de l’Ordre des Arts et des Lettres" und 2011 zum "Chevalier de l’Ordre National du Mérite" ernannt.

Weitere Informationen sind auf seiner Homepage https://ablitzer.pagesperso-orange.fr zu finden.

 

Über die Zusammenarbeit

Die Kooperation zwischen katholischer Kirche St. Johannes und dem Kultur- und Sportamt besteht seit vielen Jahren. Unter dem Titel "Musik in Leonberg" werden gemeinsam und mit Unterstützung der Firma Mühleisen pro Jahr drei Konzerte herausragender Organisten aus dem In- und Ausland organisiert.

Die sinfonische Mühleisenorgel lockt mit ihren besonderen klanglichen Möglichkeiten Musikerinnen und Musiker nach Leonberg.


Eintritt & organisatorische Hinweise

Wie bisher ist der Eintritt frei, am Ende des Konzerts wird um eine Spende gebeten. Einlass ist ab 19 Uhr.

Coronabedingt ist die Anzahl der Sitzplätze begrenzt, Abstandsregeln sind einzuhalten. Deshalb ist eine Anmeldung per E-Mail an musikstjohannes-leo@gmx.de oder telefonisch unter 07152 35 19 98 erforderlich. Die Kontaktdaten werden vertraulich behandelt und nach vier Wochen gelöscht. Nach Anmeldung mit Adresse und Telefonnummer wird eine Bestätigung verschickt.

Den Gästen wird ein Sitzplatz zugewiesen, wobei Wünsche nach Möglichkeit berücksichtigt werden, sofern diese angegeben werden. Die Sitzplätze für einzelne Besucher haben den geforderten Mindestabstand von 1,5 Metern. Personen aus einer Familie/einem Haushalt dürfen nebeneinander sitzen.

Unangemeldete Besucher können nur eingelassen werden, wenn noch freie Plätze vorhanden sind und sie ihre Kontaktdaten angeben.

Personen mit ärztlich ungeklärten Symptomen einer Atemwegserkrankung oder Fieber dürfen das Konzert nicht besuchen.