Seiteninhalt

Kabarett, Konzerte, Kunst & Kultur wieder an angestammten Spielstätten 

Das Kultur- und Sportamt der Stadt Leonberg nimmt derzeit den Veranstaltungsbetrieb wieder auf.

Kabarett und Comedy im Spitalhoftheater, Bildende Kunst im Galerieverein und im Stadtpark, Konzerte im Rathausfoyer, in der Stadthalle und in der Kirche St. Johannes der Täufer – auch in der momentanen Ausnahmesituation bieten sich in den kommenden Monaten viele Gelegenheiten, wieder an Kulturveranstaltungen teilzunehmen. 

Kunst und Kultur mit Hygiene- und Abstandsregeln

Das Kultur- und Sportamt der Stadt Leonberg nimmt derzeit den Veranstaltungsbetrieb wieder auf. Kabarett und Comedy im Spitalhoftheater, Bildende Kunst im Galerieverein und im Stadtpark, Konzerte im Rathausfoyer, in der Stadthalle und in der Kirche St. Johannes der Täufer – auch in der momentanen Ausnahmesituation bieten sich in den kommenden Monaten viele Gelegenheiten, wieder an Kulturveranstaltungen teilzunehmen.

Dabei immer im Blick: die Verordnung des Landes und die aktuell geltenden Hygiene- und Abstandsregeln.

'Vorhang auf' in angestammten Spielstätten

Nach dem Lockdown und nach den Open-Air-Veranstaltungen des Sommers – Gute Nacht Geschichten, Leonpalooza oder Kulturtruck – wird in die angestammten Spielstätten zurückgekehrt, unter besonderen Voraussetzungen.

Galerieverein

Kürzlich eröffnet, zeigt das Amt für Kultur und Sport noch bis zum 25. Oktober Werke der in Neukölln lebenden Künstler Océane Moussé und Hendrik Czakainski: poetische Zeichnungen und dystopisch anmutende Reliefs. Die Räume des Galerievereins in der Zwerchstraße 27 sind immer dienstags bis donnerstags sowie samstags und sonntags von 14 bis 18 Uhr geöffnet. Der Eintritt ist frei. Am 11. Oktober, um 16 Uhr führt der Kurator Tobias Kegler noch einmal durch die Ausstellung. Sonderführungen können beim Amt für Kultur und Sport angefragt werden.

Theater im Spitalhof

Im Theater im Spitalhof beginnt die Spielzeit am 1. Oktober. Suchtpotenzial sind dann in Leonberg zu Gast und präsentieren ihr neues Programm "Sexuelle Belustigung".

Bis Jahresende werden auf der Spitalhofbühne zu sehen sein: Uli Boettcher mit "Ich bin Viele. Eine Reise durchs Uliversum" am 3. November, Sascha Korf mit "… denn er weiß nicht, was er tut" am 24. November und Bernd Kohlhepp alias Herr Hämmerle mit "Der Tannenbaum brennt" am 8. Dezember. Alle vier Veranstaltungen beginnen um 19.30 Uhr.

Auch das Junge Theater ist fester Bestandteil des Herbst-Winter-Programms im Spitalhof. Am 15. Oktober zeigt das Kultur- und Sportamt "Eins Zwei Drei Tier" für die Allerkleinsten, für Kinder ab 2 Jahren. Für Kinder ab 4 Jahren werden geboten: "Post für den Tiger" am 22. Oktober, "Anna und die Piraten" am 5. November, "Der magische Adventskalender" am 3. Dezember sowie das nonverbale Clowntheater "Vom Glück, zu zweit zu sein" am 10. Dezember. Alle fünf Theaterstücke beginnen jeweils um 10.30 Uhr.

Festival der KulturRegion Stuttgart im Stadtpark Leonberg

Mit "Unter Beobachtung. Kunst des Rückzugs" ist das Festival der KulturRegion Stuttgart überschrieben, das noch bis 18. Oktober in über 20 Mitgliedskommunen stattfindet. In Leonberg ist eine Installation des österreichischen Künstlers Bernd Oppl zu sehen. Mitten im Stadtpark steht ein offener, begehbarer Raum mit dem Titel "I’m after me", der permanent von einer Kamera gefilmt wird. Am 14. Oktober findet der sogenannte "Fokustag" mit Percussion Performances und Künstlergesprächen statt. Beginn ist 18 Uhr. Der Eintritt ist frei. Um eine Anmeldung per Online-Formular wird gebeten.

Eine weitere Führung rund um die Installation mit anschließendem Künstlergespräch findet am 25. Oktober, um 11.15 Uhr statt. Hierzu ist eine Anmeldung unter 07152 990-1401 oder kunst@leonberg.de erforderlich.

Katholischen Kirche St. Johannes der Täufer

Ebenfalls am 14. Oktober, um 19.30 Uhr ist Jean-Charles Ablitzer, Titular-Organist der Kathedrale Saint-Christophe in Belfort, zu Gast in der katholischen Kirche St. Johannes der Täufer. An der Mühleisen-Orgel spielt er Werke von Balbastre, Boehm, Marchand, Lasceux, Bach und Brahms. Der Eintritt ist frei, um Spenden wird gebeten. Eine Anmeldung unter 07152 357998 oder musikstjohannes-leo@gmx.de ist erforderlich.

Stadthalle

Mit dem Konzert des international renommierten Freiburger Barockorchesters präsentiert das Kultur- und Sportamt einen echten Hochkaräter. Das vielfach mit dem ECHO Klassik ausgezeichnete Ensemble gastiert zum ersten Mal überhaupt in Leonberg am 22. Oktober, um 19.30 Uhr in der Stadthalle und präsentiert dort "Kronjuwelen" der Wiener Klassik mit Werken von Wolfgang Amadeus Mozart unter der Leitung von Gottfried von der Goltz. Das Konzert ist eine Veranstaltung der Gesellschaft der Freunde und Förderer des Freiburger Barockorchesters e.V. Realisiert durch die Stadt Leonberg und gefördert von der Baden-Württemberg Stiftung.

Familien und Freunde der klassischen Musik sind am 23. Oktober, um 19 Uhr eingeladen, das jährliche Familienkonzert des Sinfonieorchesters Leonberg zu besuchen. Unter dem Titel "Im Zoo, da ist was los" erklingen Werke aus Camille Saint-Saëns Karneval der Tiere. Das Konzert wendet sich an Kinder ab fünf Jahren und ihre Familien. Am Flügel spielen Schüler der Jugendmusikschule, Jakob Baars und Sven Konstantinow. Das Sinfonieorchester Leonberg spielt unter der Leitung von Alexander G. Adiarte. Eine Kostümierung ist, wie jedes Jahr, erwünscht. Auf ein Ausprobieren der Instrumente muss aufgrund der aktuellen Situation verzichtet werden.

Rathauskonzerte

Experimentell wird es bei "out of the box", den Leonberger Rathauskonzerten, die sich ganz der Neuen Musik verschrieben haben. Hier zeigt die Avantgarde, was aktuelles Klangerleben sein kann. Zu Gast ist am 20. November das "echtzeitEnsemble" mit Studierenden der HMDK Stuttgart unter der Leitung von Christof Löser. Konzertbeginn ist 19.30 Uhr.

 

Eintrittskarten

Karten sind erhältlich imi-Punkt im Rathaus, bei allen Reservix-Vorverkaufsstellen und unter www.reservix.de. Informationen zu Eintrittspreisen sind auf unserer Internetseite im Veranstaltungskalender zu finden.

Gruppenreservierungen für das Junge Theater nimmt das Sekretariat des Kultur- und Sportamts unter 07152 990-1402 entgegen.

 

Anmeldung

Bei Veranstaltungen, zu denen es keinen Ticketverkauf gibt, ist eine Anmeldung vorab teilweise erforderlich. Bitte beachten sie die entsprechenden Hinweise.

 

Veranstaltungsorganisation unter Pandemiebedingungen

Alle Veranstaltungen finden unter Beachtung der aktuellen Corona Verordnungen statt. Oberstes Gebot ist die Einhaltung der Abstandsregel. Eintrittskarten sind aufgrund dessen stark limitiert.

Auch muss die Teilnahme im Sinne der Nachverfolgung von Infektionsketten weiterhin dokumentiert werden. Dies wird über Ticketkauf, Anmeldung oder Registrierung vor Ort organisiert. In bestimmten Fällen ist eine Anmeldung vorab erforderlich.

Personen mit Krankheitssymptomen, die auf eine Infektion mit dem Corona-Virus hindeuten, dürfen an den Veranstaltungen nicht teilnehmen.

Trotz sorgfältiger Planung bleibt die Herbst-Winter-Spielzeit ungewiss. Sollten Veranstaltungen wieder abgesagt werden müssen, werden Kosten für bereits bezahlte Eintrittskarten erstattet.

Weitere Informationen zu den Veranstaltungen sind unter www.leonberg.de abrufbar. Das Amt für Kultur und Sport steht für Fragen rund um das Programm unter 07152 990-1402 zur Verfügung.

Hier gelangen Sie zu allen Events in unserem Veranstaltungskalender.

Alle Veranstaltungen für Kinder finden Sie hier.