Seiteninhalt

Bücherei-Zweigstelle Warmbronn: Zeichnungen von Ilona Trimbacher 

"Achtung! Frisch gestrichelt" heißt die Ausstellung der in Calw lebenden Kommunikationsdesignerin Ilona Trimbacher, welche ab Freitag, den 9. Oktober in der Bücherei-Zweigstelle Warmbronn zu sehen ist. 

'Achtung! Frisch gestrichelt'

So heißt die Ausstellung der in Calw lebenden Kommunikationsdesignerin Ilona Trimbacher. Ihre Arbeiten stellt sie ab Freitag, den 9. Oktober in der Bücherei-Zweigstelle Warmbronn aus.

Alternative zur Vernissage

Aufgrund der momentanen Ausnahmesituation muss leider auf eine Vernissage verzichtet werden. Alternativ wird am Eröffnungstag, von 19 bis 21 Uhr ein Rundgang durch die Büchereiräume angeboten. Die Künstlerin wird ihre Arbeiten erläutern und steht für Fragen der Besucher zur Verfügung.

Zeichnen ist ein Spaziergang auf Papier

Für die Künstlerin ist Zeichnen ein Spaziergang auf einem Stück Papier, bei dem alles Mögliche entdeckt und erlebt werden kann. Dabei wird Neues oder Alltägliches überdacht und in Form von Zeichnungen, Illustrationen und Animationen festgehalten. Das Spiel der Mehrdeutigkeit bringt dabei nicht selten die Betrachter zum Schmunzeln.

Über die Künstlerin

Geboren 1980 in Sindelfingen, studierte die Illustratorin Visuelles Kommunikationsdesign an der Hochschule in Pforzheim. Mit ihrer Leidenschaft für Illustrationen, die sie mit klassischen und degitalen Medien entwickelt, ist sie immer auf der Suche nach spannenden Projekten und Herausforderungen.

Seit 2009 lebt Ilona Trimbacher in Calw und zeichnet unter anderem für die Stuttgarter Zeitung, für das Regionentheater in Simmersfeld und für diverse Verlage.

Motive der Ausstellung

Zur Ausstellung in Warmbronn werden jüngst entstandene Arbeiten gezeigt, unter anderem aus ihrer Reihe "Schwarzwald Stricheleien", in der sie sich immer wieder auf die Suche begibt, um typische oder teils vergessene Schwarzwälder Motive und Themen aufzustöbern und diese neu zu interpretieren.

Aber auch Arbeiten aus Ihren fortlaufenden "Bildergedichten" werden zu sehen sein.

Organisatorische Hinweise

Die Schau ist bis zum 11. Dezember während der Öffnungszeiten der Bücherei zu sehen, diese sind dienstags und freitags, von 10 bis 12 und 15 bis 18 Uhr.

Veranstalter sind die Stadtbücherei Leonberg und der Gemeindeverein Warmbronn e.V.

Abhängig von den weiteren Entwicklungen der Corona-Pandemie findet ggf. eine Finissage mit Künstlergespräch am 11. Dezember, 18.30 Uhr statt.