Seiteninhalt

Ab Samstag: Kreisverkehr an der Neuen Ramtelstraße gesperrt 

Einige Tage früher als zunächst geplant beginnt die zweite Bauphase am Samstag, den 26. September. Hierfür ist eine Umlegung der Verkehrsführung notwendig. Von der Sperrung kann ein Verkehrsfluss ausgenommen werden und bereits den neuen Bypass nutzen. 

Umbau seit Mitte August

Seit Mitte August baut das Regierungspräsidium Stuttgart den Kreisverkehr an der Stuttgarter Straße, Neuen Ramtelstraße und Füllerstraße aus. Die zweite Bauphase beginnt am Samstag, den 26. September – einige Tage früher als zunächst geplant.

Während des Abschnitts werden bis voraussichtlich Anfang November die Erd-, Kanal- und Asphaltarbeiten im Knotenpunkt selbst sowie an den restlichen Anschlussästen (L 1180 und Füllerstraße) fortgeführt.

Hierfür ist eine Umlegung der Verkehrsführung notwendig: Alle Verkehrsströme über den Knotenpunkt sind voll gesperrt.

Aus Richtung Schillerhöhe neuer Bypass auf Neue Ramtelstraße Richtung A8 frei

Einzige Ausnahme ist der Verkehr entlang der L 1180 (Stuttgarter Straße) von der Schillerhöhe kommend über die L 1141 / Neue Ramtelstraße Richtung A 8. Dieser wird über den neuen Bypass südlich am Kreuzungspunkt vorbeigeführt.

Auswirkungen der Sperrung auf die Verkehrsführung

Der Verkehr von der Neuen Ramtelstraße mit Ziel Schillerhöhe oder Stuttgart wird analog zur ersten Bauphase in Autobahnnähe über die L 1187, die B 14 und die L 1180 umgeleitet.

Der Verkehr mit Ziel Gerlingen wird durch Leonberg über die Berliner, Eltinger, Feuerbacher und anschließend Leonberger Straße bis nach Gerlingen geführt.

Der Verkehr auf der L 1180 von Stuttgart bzw. der Schillerhöhe kommend wird, wie oben bereits als Ausnahme der Sperrung erwähnt, über den Bypass an der Baustelle vorbei auf die L 1141 und die Neue Ramtelstraße nach Leonberg umgeleitet.

Der Verkehr mit Ziel Höfingen wird weiter über Leonberg-Zentrum auf die Feuerbacher Straße geführt.

Der Verkehr auf der L 1180 von Leonberg kommend mit Ziel Stuttgart wird in Leonberg frühzeitig auf Höhe der Kreuzung Stuttgarter- und Feuerbacher Straße auf die Sperrung aufmerksam gemacht und über Leonberg-Zentrum und die L 1187 bis auf die B 14 weiter nach Stuttgart geleitet.

Der Verkehr mit Ziel Gerlingen wird über die Feuerbacher Straße geführt.

Überregional- und Schwerlastverkehr

Der überregionale Verkehr sowie Schwerlastverkehr wird über die L 1187 / Mahdentalstraße und die B 14 umgeleitet.

Anliegerverkehr

Der Anliegerverkehr für das Wohngebiet Gerlinger Heide wird während allen Bauphasen über die Tal- und Seifertstraße möglich sein.

Änderungen im ÖPNV

Der ÖPNV wird während der gesamten Bauzeit aufrechterhalten.

  • Die Buslinie 638 wird in beide Fahrtrichtungen über die Tal-, Seifert-, Füller- sowie Forchenreinstraße bis zur Haltestelle Leonberg Golfplatz verkehren.

  • Die Linien 92 und X2 der SSB werden in beide Fahrtrichtungen über die Neue Ramtelstraße bis zum Bahnhof Leonberg geführt. Von hier aus wird ein Pendelbus zwischen Leonberg Golfplatz und Bahnhof Leonberg eingerichtet. Die Haltestelle "Gerlingen Ramtel" entfällt für alle Buslinien während der Bauphase.

  • Die Linie X60 wird beide Leonberger Haltestellen – Bahnhof und Altstadt – anfahren.

Es wird empfohlen, die Aushänge sowie die Internetpräsenz der Verkehrsunternehmen zu verfolgen. Nähere Informationen liefern die jeweiligen Verkehrsunternehmen.

Empfehlungen für Fußgänger & Radfahrer

Fußgängerinnen und Fußgänger sowie Radfahrende können zwischen dem Wohngebiet an der Füllerstraße und der Neuen Ramtelstraße in beide Richtungen von der L 1180 über die Bopserwaldstraße, anschließend durch das Waldgebiet und über die Straße Am Waldfriedhof auf die Neue Ramtelstraße gelangen.

Dritte Bauphase Anfang November

Nach aktuellem Baufortschritt beginnt die dritte Bauphase Anfang November. Weitere Informationen hierzu folgen.

In der ersten Bauphase wurden im Bereich der Neuen Ramtelstraße und des zukünftigen Bypasses alle Erd-, Kanal- und Asphaltarbeiten durchgeführt. Außerdem wurden der Anschlussast der L 1141 (Neue Ramtelstraße) bis zur Kreisfahrbahn sowie die Verbreiterung nach Süden für den Bypass hergestellt.

Die Kosten der Maßnahme betragen insgesamt rund 1,4 Millionen Euro. Kostenträger ist das Land.

Weitere Informationen zur Baumaßnahme

Im Bereich des späteren Kreisverkehrs sind insgesamt zwei Querungsstellen für Fußgänger vorgesehen: sowohl westlich des Kreisverkehrs von Leonberg kommend zur Querung der L 1180 als auch im südlichen Bereich zur Querung der Neuen Ramtelstraße. Darüber hinaus ist im nördlichen Bereich eine Querungsmöglichkeit für Radfahrer über die Füllerstraße vorgesehen.

Die Insel des Kreisverkehrs wird mit Erde aufgeschüttet und begrünt.