Seiteninhalt

Stadtbücherei: Ausleihe und Besuch mit veränderten Abläufen zum Infektionsschutz 

Ein Büchereibesuch wie vor der Corona-Krise ist derzeit nicht möglich. Bitte beachten Sie daher unsere Informationen zu veränderten Abläufen bei der Ausleihe.

Ausleihe und Besuch in der Bücherei

Ein Büchereibetrieb wie vor der Corona-Krise ist derzeit noch nicht möglich. Es gelten aber wieder die gewohnten Öffnungszeiten.

Händedesinfektion, Maskenpflicht & Namensnachweis

In der Stadtbücherei gilt eine generelle Maskenpflicht. Beim Betreten der Bücherei desinfizieren Besucherinnen und Besucher ihre Hände und geben einen Namensnachweis ab.

Zwanzig Personen – zehn Minuten

Um das Infektionsrisiko gering zu halten, dürfen sich höchstens zwanzig Kunden zur selben Zeit in der Bücherei aufhalten. Damit dennoch möglichst viele Kunden Gelegenheit haben, die Hauptstelle zu besuchen, und um die Wartezeiten auf ein Minimum zu reduzieren, sollten Büchereibesucher allein oder zu zweit kommen und sich nicht länger als zehn Minuten in der Bücherei aufhalten.

Längere Aufenthalte, gemütliches Schmökern in neuen Büchern, Zeitschriften und Tageszeitungen, das Ausprobieren von Spielen oder auch das konzentrierte Lernen und Arbeiten, sind daher zurzeit leider nicht möglich.

Recherche-Plätze und persönliche Beratungsgespräche entfallen

Ebenfalls aus Gründen des Infektionsschutzes stehen die Recherche-Plätze, die "OPAC-Rechner", im Moment nicht zur Verfügung. An der Informationstheke werden keine Beratungsgespräche mit den Besuchern geführt.

Telefonische Vorbestellung von Arbeitsmaterialien, beispielsweise für Referate

Leser, die Medien zu einem bestimmten Thema benötigen, zum Beispiel für die Anfertigung eines Referats, können sich vor dem Büchereibesuch telefonisch oder per E-Mail an stadtbuecherei@leonberg.de eine entsprechende Auswahl an Literatur von den Mitarbeiterinnen der Bücherei zusammenstellen lassen und diese während der Öffnungszeiten in der Hauptstelle in der Liststraße abholen.