Seiteninhalt

Volkshochschule: Kursgebühren werden zurückerstattet 

Aufgrund der aktuellen Ausnahmesituation und der damit verbundenen Regelungen ruht mit Inkrafttreten der Corona-Verordnung vom 17. März der Kursbetrieb an der Leonberger Volkshochschule.

Kursgebühren werden anteilig abgerechnet

"Viele Kurse hatten zu der Zeit bereits begonnen. Diese werden nicht zu Ende geführt", erklärt Oberbürgermeister Martin Georg Cohn und ergänzt: "Die zuvor stattgefundenen Termine werden anteilig abgerechnet, sodass die Teilnehmerinnen und Teilnehmer eine Rückerstattung erhalten."

Einige Kurse des aktuellen Semesters beginnen noch ab dem 15. Juni, nach den Pfingstferien. Ob diese stattfinden, wird kurzfristig entschieden - abhängig von den Vorgaben des Landes.

Kostenlose Stornierung für Kurse ab 15. Juni

"Wir bedauern sehr, dass das aktuelle Programm nicht wie geplant durchgeführt werden kann", betont das Stadtoberhaupt und fügt an: "Das engagierte Team der Volkshochschule hat viel Arbeit und Herzblut in die Erstellung investiert. Doch geht der Schutz der Gesundheit der Teilnehmerinnen und Teilnehmer sowie der Lehrerinnen und Lehrer vor."

Wer sich bereits für einen Kurs bzw. eine Veranstaltung ab dem 15. Juni angemeldet hat, kann sich zudem kostenfrei wieder abmelden. "Wir verzichten auf Stornierungsgebühren", so Cohn.

Bitte um Geduld

Das Ausrechnen und Rückerstatten der anteiligen Kurspreise wird einige Zeit in Anspruch nehmen. Daher bitten wir um etwas Geduld.

Planung für kommendes Semester läuft

Trotz des aktuell ruhenden Betriebs an der Volkshochschule wird derzeit das Herbst-Wintersemester 2020/21 geplant.