Seiteninhalt

'Leonberger Autoschau' findet nicht statt 

Die für den 12. und 13. September 2020 geplante 'Leonberger Autoschau' auf dem Festplatz in der Steinstraße fällt aufgrund der Corona-Krise aus. 

Notwendige Planungssicherheit für Veranstalter und Aussteller fehlt

Die für den 12. und 13. September geplante "Leonberger Autoschau" auf dem Festplatz in der Steinstraße fällt dieses Jahr aufgrund der Corona-Krise aus.

Die Ausstellergemeinschaft der Autohäuser im Altkreis Leonberg hat nach langen Beratungen die Planungen für die Veranstaltungen eingestellt.

"Wir können aufgrund der Planungsunsicherheit durch sich ständig verändernde gesetzliche Vorgaben nicht in hohe Vorleistungen gehen, um dann wenige Tage vorher die Veranstaltung doch absagen zu müssen", heißt es von Seiten des Veranstalters.

Risiken nicht kalkulierbar

Die Risiken für Aussteller und Besucher aufgrund des Coronavirus seien derzeit nicht abschätzbar. Zudem sei unklar, wie die Hygienevorschriften, Abstandsregelungen und weitere Auflagen umsetzbar seien.

Erste Absage der Veranstaltung seit 1976

Die Traditionsveranstaltung findet seit 1976 jährlich statt.

Rund 30 Automarken bieten bei der Autoschau auf 5.500 Quadratmetern Fläche einen Überblick über die Modellpalette der meisten Hersteller.

Zudem wird über automobile Trends informiert und ein familienfreundliches Rahmenprogramm geboten.