Seiteninhalt

Corona-Infos für Kitas und Schulen

Hier finden Eltern von Schul- und Kita-Kindern Informationen rund um Schule und Kita in der Corona-Krise.

Kitas und Schulen schließen ab dem 16. Dezember

Nach dem Beschluss der Bund-Länder-Konferenz vom 13. Dezember werden die Kontakte auch an den Schulen und Kindertageseinrichtungen ab dem 16. Dezember deutlich eingeschränkt. Ausführliche Informationen finden Sie auf der Internetseite des Kultusministeriums:

https://km-bw.de/,Lde/Startseite/Service/2020+12+13+Bundesweiter+Lockdown+Regelungen+Schulen+und+Kitas

Notbetreuung an Schulen

Alle Informationen zum aktuellen Stand der Notbetreuung in den Schulen für Kinder ab Klasse 5 bis Klasse 7 erhalten Sie direkt bei Ihrer Schule.

Notbetreuung an Kitas in städtischer Trägerschaft

Die städtischen Kindertageseinrichtungen bleiben in der Zeit vom 16. Dezember bis zum bis 10. Januar geschlossen. In dieser Zeit sollen Kinder wann immer das möglich ist zu Hause betreut werden.

In den Einrichtungen wird eine Notbetreuung eingerichtet.

Wer hat Anspruch auf Notbetreuung?


Anspruch auf Notbetreuung haben Kinder, bei denen beide Personensorgeberechtigten, beziehungsweise die oder der Alleinerziehende von ihrem Arbeitgeber als unabkömmlich gelten. Dies gilt für Präsenzarbeitsplätze sowie für Home-Office-Arbeitsplätze gleichermaßen. Auch Kinder, für deren Kindeswohl eine Betreuung notwendig ist, haben einen Anspruch auf Notbetreuung.


In welcher Betreuungsform findet die Notbetreuung statt?


Die städtischen Einrichtungen bieten grundsätzlich die Betreuungszeiten an, für die das Kind in der Einrichtung angemeldet ist.
 

Wie melde ich den Bedarf für die Notbetreuung an?


Eine Anmeldung für die Notbetreuung  in Kitas in städtischer Trägerschaft erfolgt in Leonberg und Teilorten über die Kita-Info-App. Die Einrichtungen fragen hierfür den Bedarf direkt bei den Eltern ab. Eltern, die nicht über einen Zugang zur Kitas-Info-App verfügen, teilen ihren Bedarf auf anderem Weg der jeweiligen Kita-Leitung mit. Im Vertrauen darauf, dass alle Eltern im Rahmen ihrer Möglichkeiten ihr Bestes beitragen, wird auf Arbeitgeberbescheinigungen zunächst verzichtet. Bei Verlängerung der ab 16. Dezember geltenden Beschränkungen über den 10. Januar 2021 hinaus oder in Zweifelsfällen werden möglicherweise Arbeitgeberbescheinigungen angefordert.

Zeit-Blöcke & Rückmeldefristen
Aus Gründen der besseren Planbarkeit wird die Notbetreuung nicht für einzelne Tage sondern in zwei Blöcken angeboten:

Block I
16. Dezember bis einschließlich 23. Dezember
Anmeldung möglich bis zum 15. Dezember um 17 Uhr

Block II
4. Januar bis einschließlich 10. Januar
Anmeldung möglich bis zum 21. Dezember um 12 Uhr

Bitte beachten Sie: Ohne vorherige Anmeldung können Kinder nicht betreut werden.


Notbetreuung an Kitas in kirchlicher oder freier Trägerschaft

Die Kindertageseinrichtungen in kirchlicher oder freier Trägerschaft bleiben in der Zeit vom 16. Dezember bis zum 10. Januar geschlossen. Die Organisation der Notbetreuung obliegt dem Träger der Kindertageseinrichtung.


Kinderbetreuung, finanzielle Entlastung, Beratungsangebote

Informationen für Familien zu diesen Themen hält die Bundesregierung für Sie bereit unter www.bundesregierung.de/breg-de/aktuelles/familien-in-corona-zeit-1738334.


Infobroschüren für Eltern