Seiteninhalt

Zwei Aufzugsanlagen im Altstadt-Parkhaus werden erneuert 

Die über 30 Jahre alten Aufzugsanlagen an den Eingängen am Hirschbrunnen sowie am Marktplatz im Altstadt-Parkhaus werden im kommenden Jahr ausgetauscht. 

Erneuerung der beiden Fahrstühle für 228.000 Euro

Während seiner Sitzung am 24. September hat der Gemeinderat den Auftrag zum Austausch der über 30 Jahre alten Aufzugsanlagen an den Eingängen am Hirschbrunnen sowie am Marktplatz im Altstadt-Parkhaus vergeben. Für 228.000 Euro werden die Fahrstühle nun erneuert.



Pro Anlage dauert der Umbau vier bis sechs Wochen

Die Maßnahme – die Aufzüge werden nacheinander saniert – wird je Anlage vier bis sechs Wochen dauern. Während dieser Zeit ist der jeweilige Fahrstuhl gesperrt.

Baubeginn ist voraussichtlich Anfang nächsten Jahres

Zuvor war ein Beschluss im Mai dieses Jahres notwendig, die Vergabe dieser Leistung auszuschreiben, da die zuvor angestrebte Ertüchtigung der in die Jahre gekommenen und störanfälligen Anlagen immer teurer wurde – 20.000 Euro je Aufzug waren damals vorgesehen.

Betriebsfähigkeit wird gesichert

"Es traten immer wieder neue Probleme sowie mehrfache Betriebsausfälle auf", hieß es in der Drucksache. Und weiter: "Um die Betriebsfähigkeit des Altstadt-Parkhauses zu verbessern, ist es dringend notwendig, die beiden Aufzugsanlagen zu erneuern."

Evakuierungseinrichtung bei Stromausfall

Die Aufzüge werden zudem – wie bisher auch – mit einer batteriebetriebenen Not-Evakuierungseinrichtung ausgestattet. Im Falle eines Stromausfalls fahren die Aufzüge automatisch in die Erdgeschosshaltestelle.