Seiteninhalt

Stadtverwaltung bietet Trauungen im Pomeranzengarten an 

Attraktive Erweiterung der bisher sieben Trauorte Altes Rathaus, Stadtmuseum, Engelbergturm, Höfinger Rathaus, Kurfiss-Gebäude, Bauernhausmuseum Gebersheim und Christian-Wagner-Haus Warmbronn. 

Ein traumhaftes Ambiente für einen wunderschönen Tag

"Bisher haben wir standesamtliche Trauungen im Alten Rathaus, im Stadtmuseum, im Engelbergturm, im Höfinger Rathaus und im Kurfiss-Gebäude, im Bauernhausmuseum Gebersheim sowie im Christian-Wagner-Haus Warmbronn angeboten", so Oberbürgermeister Martin Georg Cohn.

"Dieses Angebot erweitern wir nun um den Pomeranzengarten", fügt er an und ergänzt: "Ein traumhaftes Ambiente für diesen wunderschönen Tag im Leben."

Anregungen der Einwohner wurden aufgenommen und der Nutzungsvertrag erstellt

Immer wieder gab es Anfragen aus der Einwohnerschaft an das Stadtoberhaupt, ob das Heiraten im Pomeranzengarten möglich sei.

"Ich war von Anfang an von der Idee begeistert. Während der vergangenen Wochen haben wir dann einen entsprechenden Nutzungsvertrag für diesen besonderen Trauungsort erstellt", erklärt Cohn.

Unter der Balustrade oder zwischen Brunnen und Schloss können sich Paare ab sofort das "Ja"-Wort geben

Für die Hochzeiten werden entweder der Bereich unter dem Balustradengang oder die geschotterte Fläche zwischen Brunnen und Schloss zur Verfügung gestellt.

Für 100 Euro kann das Areal für die Zeit der Trauung sowie im Anschluss eine weitere Stunde - etwa für einen Sektempfang - genutzt werden.

Bei extremen Wetterverhältnissen obliegt die Entscheidung, ob die Verlegung der Eheschließung ins Trauzimmer des Alten Rathauses notwendig ist, dem Standesbeamten.

Weitere Informationen hält das Standesamt bereit

Wenn Sie im Pomeranzengarten oder einem anderen Trauort in Leonberg heiraten möchten, erhalten Sie alle weiteren Informationen beim Standesamt.

Sie erreichen das Standesamt telefonisch unter 07152 990 2305 und per E-Mail an standesamt@leonberg.de.