Seiteninhalt

Vollsperrung der L 1187 zwischen Glemseck und Leonberg-Ramtel 

Bauarbeiten beginnen am Montag, 2. September

Bauarbeiten in den Sommerferien

Das Regierungspräsidium Stuttgart erneuert an der L 1187 zwischen dem Glemseck und der Neuen Ramtelstraße in Leonberg neben der bestehenden Asphaltdeck- auch die darunterliegende Asphaltbinderschicht und nimmt Ausbesserungen von tiefer liegenden Schadstellen in der Asphalttragschicht vor. Der Fahrbahnaufbau der bestehenden Bushaltestellen wird ebenfalls erneuert.

"Um die Beeinträchtigungen des Verkehrs so gering wie möglich zu halten, erfolgen die Bauarbeiten noch in den Sommerferien unmittelbar im Anschluss an die Veranstaltung 'Glemseck 101'", heißt es aus dem Regierungspräsidium.

Autobahnanschlussstelle Leonberg-Ost gesperrt

Die Vollsperrung des 2,7 Kilometer langen Streckenabschnitts beginnt ab Montag, den 2. September, um 5 Uhr und dauert voraussichtlich bis Mittwoch, den 11. September, 5 Uhr, an.

Die Anschlussstelle Leonberg-Ost der A 8 wird im Zuge dieser Baumaßnahme ebenfalls gesperrt.

Überörtliche Umleitung | Busse entfallen

Es wird eine umfassende überörtliche Umleitung eingerichtet. Der Verkehr wird über die Anschlussstelle Leonberg-West geführt. Die Umleitung des lokalen Verkehrs erfolgt ab der A 81 Anschlussstelle Leonberg-West über die Südrandstraße in Leonberg, weiter über die Neue Ramtelstraße auf die L 1180 nach Gerlingen-Schillerhöhe, weiter via Schattenring auf die L 1187. Dasselbe gilt für die Gegenrichtung.

Die Umleitung für Fahrzeuge, deren bauartbedingte Höchstgeschwindigkeit auf unter 60 Stundenkilometer begrenzt ist (landwirtschaftlicher Verkehr sowie Kleinkrafträder), erfolgt über das Krummbachtal.

Im Zeitraum der Vollsperrung entfällt auf diesem Streckenabschnitt der öffentliche Personennahverkehr.

Investition des Landes

Das Land Baden-Württemberg investiert für die Maßnahme rund 800.000 Euro.