Seiteninhalt

Stadtführung am 2. Juni: Vom Schützenrain zum Seelesberg 

Auf ihrem Spaziergang am Sonntag, den 2. Juni um 14.30 Uhr erzählt Lokalhistorikerin Roswitha Brand über die uralte Leonberger Kulturlandschaft. 

Generationen von "Ackerbürgern" haben das Gebiet am Engelberg genutzt und bearbeitet.

Die Leonberger – ob Bauern, Handwerker oder Kaufleute – haben dort seit dem Mittelalter "Wengert", Äcker und Heuwiesen, später auch Obst- bzw. Baumwiesen bewirtschaftet.

Die Führung endet an der Steinbank am Seelesberg.

Dort schenkt der Obst-, Garten- und Weinbauverband Eltingen/Leonberg eine Probe vom Leonberger Wein aus

Die Steinbank am Seelesberg wurde 1893 vom Leonberger Verschönerungsverein gestiftet. Damit wurde ein schöner Aussichtsplatz aufgewertet, der sonst "nur" bei den Herbstfeiern im Mittelpunkt stand.

Roswitha Brand wird von diesen traditionellen Herbstfeiern erzählen und auf die große Bedeutung des Weinbaus als Verdienstmöglichkeit in dieser Zeit eingehen. Neben dem Weinanbau hat sie noch weitere interessante Themen "im Gepäck".

Treff ist um 14.30 Uhr an der Ecke Stuttgarter Straße / Goethestraße, nahe der Bushaltestelle Bildstöckle

Die Teilnahmegebühr beträgt pro Person 7 Euro. Personen unter 16 Jahren sind frei.

Veranstalter sind das Stadtarchiv und das Stadtmarketing.