Seiteninhalt

Lesende, Freunde und Helfer gesucht für "Gute-Nacht-Geschichten" 

Vom 28. Juli bis zum 2. August gibt es in diesem Sommer wieder Abendlektüre im Pomeranzengarten. 

Zu den "Gute-Nacht-Geschichten" lesen Leonberger Bürger dem Publikum aus ihren Lieblingsbüchern vor

Wer vorlesen möchte, kann sich bis Freitag, den 7. Juni beim Amt für Kultur, Erwachsenenbildung, Sport und Stadtmarketing mit zwei Buchvorschlägen melden. Das Kulturamt erreichen Sie telefonisch unter 07152 990 1401 oder per E-Mail an gng@leonberg.de.

"Falls es Termine gibt, an denen Teilnehmer nicht lesen können, bitten wir ebenfalls um Info", heißt es aus dem Amt. Und weiter: "Wir freuen uns auch über weitere Helfer, welche die Zusammenstellung des Programms sowie die Organisation und Durchführung der Lesungen unterstützen möchten."

Die Aufgaben reichen von kleinen Helfertätigkeiten bis zur Moderation eines Abends

Am Donnerstag, den 13. Juni um 18.30 Uhr treffen sich die Mitwirkenden, um das Programm zusammenzustellen und die Abläufe zu koordinieren.

Beginn der Lesungen ab dem 28. Juli ist jeweils um 19.30 Uhr. Zwischen zwei halbstündigen Lesungen gibt es eine Pause mit Getränken. Ein Thema oder andere Vorgaben zu den Büchern gibt es nicht, einzig Vorträge aus eigenen Texten sind nicht erlaubt.

Die "Gute-Nacht-Geschichten" im Pomeranzengarten gehören seit über 20 Jahren zum Sommerprogramm der Stadt Leonberg

Ins Leben gerufen wurde die Veranstaltung von der Werbegemeinschaft "Faszination Altstadt", organisiert wurde sie lange Zeit von der Buchhandlung Bücherwurm, unterstützt von der Stadt.

Inzwischen gibt es die Buchhandlung in der Altstadt nicht mehr, deshalb laufen die Fäden beim städtischen Kulturamt zusammen. Das Programm wird weiterhin auf ehrenamtlicher Basis organisiert.

Die Bewirtung wird über die Werbegemeinschaft professionell umgesetzt.