Seiteninhalt

RadSternfahrt 2019: OB Kaufmann begleitet Tour ab 11 Uhr 

Unter dem Motto "#MehrPlatzFürsRad" rollen am kommenden Sonntag, den 19. Mai tausende Radfahrer aus allen Himmelsrichtungen nach Stuttgart und erobern für einen Tag die Straßen der Region. 

Eskortiert durch die Polizei, starten sieben Radgruppen von unterschiedlichen Startpunkten auf gesperrten Straßen in die Stuttgarter Innenstadt

Eine der Routen führt dabei ab 9.30 Uhr von Weil der Stadt über Malmsheim, Renningen bis zum Leonberger Marktplatz.

Dort wird sich um 11 Uhr Oberbürgermeister Martin Kaufmann der Tour anschließen und über Gerlingen, Weilimdorf und Feuerbach zur Stuttgarter Kronprinzenstraße mitradeln, wo der zentrale Fahrradparkplatz aller Routen gelegen ist. Das Abschlussfest findet dann auf dem Schloßplatz statt.


"Neben der Freude am Radfahren gilt es, vor allem zu zeigen, dass das Fahrrad eine gute Alternative zum Pkw ist. Speziell in Leonberg muss es uns gelingen, dass wir weniger Fahrzeuge und mehr nachhaltige Mobilität im städtischen Verkehr verzeichnen können", so Kaufmann.

Initiatoren, Beteiligte und Rückblick

Für die "RadSternfahrt" zeichnet der Landesverband Baden-Württemberg des Allgemeinen Deutschen Fahrrad-Clubs (ADFC) verantwortlich. Unsere örtliche Agendagruppe Radl sorgt mit ihren ehrenamtlichen Streckenposten für einen reibungslosen Ablauf.

Die Großveranstaltung wurde im Jahr 2013 vom Ministerium für Verkehr Baden-Württemberg initiiert und zieht jährlich immer mehr Radfahrende an. In den vergangenen Jahren schwangen sich bis zu 7.000 Radfahrende in den Sattel und traten für bessere Bedingungen für Zweiradfahrer in die Pedale.

Leonberger Stadtradeln dieses Jahr nur auf Landkreis-Ebene

Seit dem 11. und bis zum 31. Mai findet im Landkreis Böblingen das Stadtradeln statt. Ein Kilometer-Sammeln auf städtischer Ebene in Leonberg mit verschiedenen Aktionen wird es dieses Jahr leider nicht geben. Grund hierfür ist, dass mehrere Personalstellen nicht besetzt werden konnten. Dazu zählt auch die Stelle, welche zuletzt die Veranstaltung betreut und mitorganisiert hat. Ohne städtischen Ansprechpartner war es auch nicht möglich, die umfangreiche Organisation und Betreuung an die örtliche Agendagruppe Radl zu geben.

"Ich bedaure sehr, dass die Veranstaltung in diesem Jahr nicht stattfinden kann. Wir haben viel versucht, die Veranstaltung trotz Personalmangel organisieren zu können, doch mussten wir am Ende einsehen, dass es nicht leistbar ist. Ich bin jedoch zuversichtlich, dass wir im kommenden Jahr wieder an den Start gehen können", so Oberbürgermeister Martin Kaufmann.

Leonberger Radler sind von dem Wettbewerb natürlich nicht ausgeschlossen

Sie können sich – auch mit einem Leonberger Teamnamen – für das Fahren im Landkreis Böblingen unter www.stadtradeln.de/landkreis-boeblingen anmelden.