Seiteninhalt

VHS Vortrag Krisenherd Orient - never ending story 

Expertenanalyse der aktuellen Entwicklungen in Algerien, Ägypten, Israel und Sudan am Mittwoch, den 5. Juni um 19.30 Uhr. 

Der Vortragende Matthias Hofmann M. A. – Buchautor zum Arabischen Frühling – ist Historiker und Orientalist sowie Experte für diese Region

Der Nahe und Mittlere Osten kam in den letzten Jahren nicht mehr zu Ruhe. Eine Krise jagt die nächste.

Erschwerend kommt hinzu, dass sich immer wieder außenpolitische Akteure in das Geschehen der Region einmischen, um ihre jeweiligen Interessen durchsetzen zu können.

Matthias Hofmann ist u.a. als Analyst für den Orient für die Bundeswehr tätig.

Sein Vortrag analysiert die derzeit spannendsten Brennpunkte des Geschehens in der arabischen Welt und in Israel

  • Algerien: Präsident Abd al-Aziz Bouteflika ist nun, nach fast 20jähriger Regierungszeit, zurückgetreten, aber was kommt nun? Wer wird nun zukünftig die Geschicke des Landes lenken - oder wird Algerien in einen Bürgerkrieg versinken – mit katastrophalen Auswirkungen für die Nachbarstaaten?

  • Ägypten: Die Verfassungsänderung in Ägypten gewährt dem Präsidenten Abd al-Fattah as-Sisi eine mögliche Amtszeitverlängerung bis 2030. Wird aber diese Machtzementierung das Land vor einer neuen Revolution schützen können?

  • Israel: Die Neuwahlen in Israel haben die Spaltung des Landes erneut vergrößert und nicht die nationale Einheit gefördert. Wird das beste Wahlergebnis, das Netanjahu jemals erzielt hat, den Nahost-Friedensprozess gänzlich durch eine Annexion des West-Jordan-Landes beenden und der Iran mit Hilfe der USA angegriffen werden?

  • Sudan: Der Militärputsch im Sudan hat zwar der Präsidentschaft von Omar al-Baschir ein Ende bereitet, aber die Demonstrationen gehen dennoch weiter. Wird sich wieder eine Demokratie bilden können, oder werden die Militärs (mit europäischer Unterstützung) die Macht weiter behalten?

Praktische Informationen zur Veranstaltung

Der Vortrag findet statt im Konferenzraum der Volkshochschule Leonberg, Neuköllner Str. 3.

Der Eintritt beträgt 6 Euro an der Abendkasse.