Seiteninhalt

Bekämpfung des Buchsbaumzünslers – Spritzmittel ungefährlich  

Die Grünpflege in Leonberg findet mit Einsatz von gänzlich ungefährlichem Spritzmittel statt. 

Am Montag, den 29. und Dienstag, den 30. April werden städtische Buchse auf den Friedhöfen in Leonberg und den Teilorten gegen den Zünsler gespritzt

Das verwendete Mittel schadet – Zünsler ausgenommen – weder Mensch noch Tier.

Bereits seit einigen Jahren frisst sich die Buchsbaumzünslerraupe auch hierzulande durch das schnittverträgliche Immergrün

Teilweise mit verheerenden Schadbildern. Für die städtischen Buchse auf Friedhöfen nimmt zu Beginn der kommenden Woche eine von der Stadtverwaltung beauftragte Firma die Bekämpfung des Buchsbaumzünslers vor.

Verwendet wird dabei das Bacillus thuringiensis (Xentari). "Dieses Vorgehen gegen den Schädling hat sich während der letzten drei Jahre bestens bewährt", heißt es aus dem Tiefbauamt.

Die Spritzung ist sowohl für die Bevölkerung als auch für Tiere gänzlich ungefährlich. Einzig der Zünsler muss sich vorsehen.