Seiteninhalt

Hakenkreuz-Schmiererei - sachdienliche Hinweise erbeten

Ein Mitarbeiter der Stadtwerke Leonberg hat zu Beginn dieser Woche im Rahmen einer Routinekontrolle Hakenkreuz-Schmierereien an der Fassade eines Hochbehälters entdeckt. Die Stadtwerke haben umgehend Strafanzeige erstattet. Für sachdienliche Hinweise ist eine Belohnung ausgelobt. 

Solche Straftaten verurteilen wir aufs Schärfste

"Wir haben sofort Strafanzeige gegen Unbekannt bei der Polizei gestellt", so der Erste Bürgermeister Dr. Ulrich Vonderheid, der zudem erster Betriebsleiter der Stadtwerke ist. "Solche Straftaten verurteilen wir aufs Schärfste, weshalb wir für sachdienliche Hinweise, die zum Täter oder den Tätern führen, bis zu 500 Euro Belohnung zahlen", fährt er fort.
 

Standort des Hochbehälters

Der beschmierte Wasserhochbehälter steht in der Nähe der Bahnhofstraße zwischen Rutesheim und der Heuwegsiedlung im Bereich der Autobahn.


Hinweise nehmen die Stadtwerke entgegen

Wer Angaben zu diesem Sachverhalt machen kann, wird gebeten, sich an die Stadtwerke zu wenden – telefonisch unter 07152 990-3621 bzw. per Mail an r.wittner@leonberg.de.

Die Schmierereien werden so schnell wie möglich von der Fassade entfernt.