Seiteninhalt

Saitensprünge in Dur und Moll

Jubiläumskonzert zum 50-jährigen Bestehen des Gitarrenensembles Leonberg am 31. März um 18.30 Uhr im Theater im Spitalhof

Schon ein halbes Jahrhundert musiziert und konzertiert das Ensemble um Dieter Scholl zusammen - Grund genug, dies zu feiern!

Das Ensemble bittet zum Jubiläumskonzert am Sonntag, den 31. März, um 18.30 Uhr in das Theater im Spitalhof und lädt alle im Anschluss ein, die 50 Jahre mit ihnen zu feiern.

Seit 1969 steht das derzeit fast 20-köpfige, vielseitige Ensemble für anspruchsvolle Interpretationen von Gitarrenmusik über fünf Jahrhunderte – von der Renaissance bis zum Jazz.

Das Gitarrenensemble nimmt das Jubiläum zum 50-jährigen Bestehen zum Anlass, die unermüdliche Arbeit Dieter Scholls zu würdigen, indem Werke aus seiner eigenen Feder sowie Arrangements, die er speziell für das Gitarrenensemble erarbeitet hat, präsentiert werden.

Eigene Kompositionen wie die "Andalusischen Skizzen" und die "Schwedische Suite", in denen er Eindrücke und Erlebnisse in diesen gegensätzlichen Landschaften musikalisch verarbeitet hat, werden ergänzt durch Arrangements von bekannten Werken vom Barock bis zum Jazz. "Die Moldau" von Friedrich Smetana, das "Concerto D-Dur" von Antonio Vivaldi stehen dabei ebenso auf dem Programm wie zum Beispiel der "Basin’ Street Blues" von Spencer Williams.

Wie bei jedem Konzert des Gitarrenensembles Leonberg ist auch diesmal mit musikalischen Überraschungen zu rechnen

Im Anschluss an das Konzert lädt das Gitarrenensemble zu einem Umtrunk und einem kleinen Imbiss ein, bei dem alle Besucher mit den Mitgliedern des Ensembles und Dieter Scholl über die Erlebnisse, die Orchesterarbeit und nicht zuletzt über die Musik ins Gespräch kommen können.

Über Dieter Scholl

Dieter Scholl, musikalischer Leiter des Ensembles und ehemaliger Gitarrenlehrer der Jugendmusikschule Leonberg, formte damals aus seinen besten Schülerinnen und Schülern einen Spielkreis, der bis heute überwiegend drei- und vierstimmige Werke für Konzertgitarre auf hohem musikalischen Niveau erarbeitet und aufführt. Das Ensemble besteht ausschließlich aus Freizeitmusikern, gibt jährlich mehrere Konzerte und ist weit über die regionalen Grenzen hinaus bekannt.


Über das Gitarrenensemble Leonberg

In den 70er- und 80er-Jahren erspielte sich das Ensemble mehrere Landes- und Bundespreise im Rahmen von "Jugend musiziert" und war bei Preisträgerkonzerten und diversen Rundfunkaufnahmen im damaligen SDR und SWF zu hören. Es folgten regelmäßige Auftritte beim "Internationalen Musikfestival FIMU" in Belfort. Seit Beginn der 90er-Jahre ist das Ensemble unter anderem auch im Rahmen von diversen Gastspielen anlässlich städtischer Kulturveranstaltungen, Kirchenmusikveranstaltungen und Gemeinschaftskonzerten mit befreundeten Gitarrenspielkreisen in der Region Baden-Württemberg aktiv.

Seit 1999 ist das alljährlich veranstaltete Konzert unter dem Motto "Gitarrenmusik aus 5 Jahrhunderten" mit dem Gitarrenensemble Leonberg im Theater im Spitalhof ein Jahreshighlight, das die Arbeit der Mitglieder auf beeindruckende Weise dokumentiert.

Kartenverkauf & Preise

Karten für das Konzert gibt es beim i-Punkt im Rathaus, in der Stadthalle Leonberg, bei allen Reservix-Vorverkaufsstellen und unter www.reservix.de.

Kartenreservierungen werden telefonisch unter (07152) 990 1402 und per E-Mail an theater@leonberg.de entgegengenommen.

Im Vorverkauf kosten die Eintrittskarten 11 und 7 Euro ermäßigt, an der Abendkasse 12 und 8 Euro ermäßigt.

 

Das Konzert ist eine Veranstaltung des Gitarrenensembles Leonberg zusammen mit dem Kulturamt der Stadt Leonberg.