Seiteninhalt

Holocaust Gedenktag - Vortrag am 1. Februar im Haus der Begegnung 

Seit 1996 ist der 27. Januar der "Tag des Ge­denkens an die Opfer des Nationalsozialismus" 

Der Vortrag findet am Freitag, den 1. Februar, um 19 Uhr im Haus der Begegnung statt

Anlässlich dieses Gedenktages wird am Freitag, den 1. Februar 2019, um 19 Uhr, im Haus der Begegnung in Leonberg, Eltingerstr. 23, Dr. Mi­chael Blume über aktuelle Antisemitismus­-Ten­denzen sprechen. Er ist der Beauftragte der Landesregierung gegen Antisemitismus.

Blume stellt in seinem Vortrag mit dem Titel "Die Wiederkehr alter Mythen - Antisemitismus und seine aktuellen Erscheinungsformen" die Wiederkehr alter Ver­schwörungsmythen dar und zeigt die Erschei­nungsformen des aktuellen Antisemitismus auf.

Rückblick

Am 27. Januar 1945 wurden die Häftlinge des Konzentrationslagers Auschwitz von sowjeti­schen Truppen befreit. Noch arbeitsfähige Män­ner und Frauen hatte die SS zuvor auf Todes­märschen durch Eis und Schnee oder in Vieh­- und Kohlewagen der Reichsbahn ins Deutsche Reich getrieben. Auch ins KZ Leonberg. Hier waren ein Drittel der insgesamt ca. 5.000 Häft­linge Juden unterschiedlicher Nationalität.

Veranstalter des Vortrags sind die KZ-­Gedenk­stätteninitiative, die Evangelische Erwachsenenbildung und die Stadt Leonberg.

Weitere Informationen zum Vortrag finden Sie unter diesem Link https://www.ewb-leonberg.de/veranstaltungen