Seiteninhalt

Einweihung des neugestalteten Höfinger Rathausplatzes am 12. Dezember 

Der Festakt findet um 9.45 Uhr mit Ortsvorsteherin Bärbel Sauer, Mitgliedern des Ortschaftsrates Höfingen und Oberbürgemeister Martin Kaufmann im Rahmen des wöchentlichen Marktes statt.

Erinnerung an das Erbe der Eheleute Marianne und Erwin Beck

Am 12. Dezember, um 9.45 Uhr findet im Rahmen des wöchentlichen Marktes die öffentliche Einweihung des umgestalteten Höfinger Rathausplatzes statt.

Hierzu werden Ortsvorsteherin Bärbel Sauer und Mitglieder des Ortschaftsrates gemeinsam mit Oberbürgermeister Martin Kaufmann eine Hinweistafel enthüllen. Diese Tafel erinnert an das Erbe der Eheleute Marianne und Erwin Beck und wird an der marktzugewandten Seite des alten Höfinger Rathauses angebracht.

Umgestaltung und Modernisierung des Rathausplatzes wurde auflagengemäß aus dem Vermächtnis des Ehepaares finanziert

Im Jahr 2008 hat die Stadt als Alleinerbin von dem Ehepaar Marianne und Erwin Beck ein Vermögen in Höhe von rund 670.000 Euro geerbt. Das Erbe ist mit den Auflagen versehen der ausschließlichen Verwendung des Vermögens im Stadtteil Höfingen, für in Höfingen wohnhafte Einwohner, in Höfingen bestehende oder zu schaffende Einrichtungen und alleinige Entscheidungsbefugnis des Ortschaftsrates Höfingen.

Im Juli 2016 haben dann Ortschaftsrat und Gemeinderat beschlossen, dass in einem ersten Schritt drei Projekte realisiert werden sollen, darunter eben diese Umgestaltung und Modernisierung des Rathausplatzes.