Seiteninhalt

Neue Verkehrsregelung im Lichtensteiner Weg 

Ab dem 5. November wird der Lichtensteiner Weg im Leonberger Ezach für den Durchgangsverkehr gesperrt.

Verkehrssicherheit steigern

Zur Verhinderung des sogenannten Schleichverkehrs und zur Steigerung der Verkehrssicherheit im Lichtensteiner Weg (Lage auf Stadtplan LeoMaps) wird dieser für den Durchgangsverkehr gesperrt", heißt es aus der Straßenverkehrsbehörde der Stadtverwaltung.

In beide Richtungen ist der Weg künftig jeweils nur als Einbahnstraße bis zum Verbindungsweg zur Ellwanger Straße befahrbar. Auf Höhe des Verbindungswegs werden Einfahrtsverbote und entsprechende Zwangspfeile in Richtung Ellwanger Straße aufgestellt. Der Radverkehr darf weiterhin in beide Richtungen fahren.

 

Wirksamkeit der neuen Regelung wird geprüft

Diese Neu-Regelung wird zunächst provisorisch umgesetzt, um zu prüfen, ob die gewünschte Wirkung damit auch tatsächlich erzielt werden kann.

 

Tatsächliches Verkehrsaufkommen höher als zunächst prognostiziert

Beim Aufstellen des Bebauungsplans für das Gebiet wurde für den Lichtensteiner Weg von einem geringeren Verkehrsaufkommen ausgegangen. Die Überprüfung durch die Straßenverkehrsbehörde des Ordnungsamtes hat ergeben, dass diese Prognose nicht zutreffend ist. Daher werden jetzt die Maßnahmen ergriffen.

Ergänzend wurde geprüft, ob die Buslinie verlegt und ein verkehrsberuhigter Bereich ("Spielstraße") eingerichtet werden kann. Die Linienführung des Busses kann jedoch wegen der zeitlichen Taktung nicht angepasst werden. An Spielstraßen werden hohe Anforderungen gestellt, die im Lichtensteiner Weg derzeit nicht vorliegen.