Seiteninhalt

Oberbürgermeister Kaufmann würdigt Ehrenamt 

"Bürgerschaftliches Engagement macht Leonberg besonders" 

Mehr als 300 ehrenamtlich Engagierte folgten der Einladung

Am Tag der Deutschen Einheit lud Oberbürgermeister Martin Kaufmann zu einem Empfang für ehrenamtlich Engagierte in die Steinturnhalle. Gut 300 "Ehrenamtliche" u. a. aus den Bereichen Sport, Kultur, Soziales, Kirche, Jugend, Frauen, Senioren und Rettungsorganisationen füllten den Festsaal.

"Diese Veranstaltung ist seit vielen Jahren eine schöne Tradition, ehrenamtlich Tätige zu würdigen", begann das Stadtoberhaupt seine Rede, nachdem die Frithjof Gänger Swing Band feat. Jeschi Paul den Vormittag mit "Summertime" von George Gershwin eröffneten. "Dieses bürgerschaftliche Engagement", so Kaufmann weiter, "hat in ganz Deutschland - und natürlich auch in unserer lebenswerten Stadt - eine zentrale Bedeutung und macht nicht nur die Region besonders, sondern auch Leonberg". Er fuhr fort: "Für mich ist völlig klar, dass Ihnen, die sich seit Jahren in ihrer Freizeit für Mitmenschen einsetzen, viel mehr Dank gebührt, als Sie erfahren."

Also nutzte er die Gelegenheit und verriet ein paar Details aus der Haushaltsplanung für 2019, die in den kommenden Wochen im Gemeinderat diskutiert wird: "Im Ansatz stehen 2,1 Millionen Euro für die Förderung lokaler Vereine. Über 15 Millionen Euro sind insgesamt für freiwillige Aufgaben vorgesehen."

 

Klares Statement zur "Deutschen Einheit"

Zum Thema "Deutsche Einheit" fand der Oberbürgermeister deutliche Worte: "Heute erleben wir, wie die Worte 'Wir sind das Volk', welche sinnbildlich für die Wende stehen, von rechtspopulistischen Gruppierungen missbraucht werden. Doch ist es mir wichtig, dass nicht denen hinterhergelaufen wird, die am lautesten schreien und mit den Ängsten der Menschen spielen." Die Gesellschaft brauche das Ehrenamt, denn es bilde die Basis unseres Zusammenlebens, so Kaufmann weiter.

Der Ausklang der Feierlichkeiten wurde mit "ehrenamtlicher" Bewirtung des Obst-, Garten- und Weinbauvereins Eltingen genossen.