Seiteninhalt

Stadtführung vom Schützenrain zum Seelesberg 

Spaziergang am 30. September durch Leonberger Flur und Weinberge mit Gesang und abschließender kleiner Weinverkostung

Steinbank am Seelesberg feiert 125-jähriges Jubiläum

Das 125-jährige Jubiläum der Steinbank im Weinanbaugebiet Seelesberg würdigt die Lokalhistorikerin Roswitha Brand mit einer ungewöhnlichen Führung am Sonntag, den 30. September. Unterstützt wird sie dabei von der Chorgemeinschaft Eltingen und dem Obst-, Garten- und Weinbauverein Eltingen/Leonberg.

Auf dem Spaziergang durch Flur und Weinberge erzählt die Stadtführerin über die uralte Leonberger Kulturlandschaft und die Chorgemeinschaft singt bekannte Lieder, selbstverständlich auch solche über den Wein. Die Teilnehmer dürfen gerne mitsingen, Textblätter sind vorhanden. Die Führung endet an der frisch renovierten Steinbank am Seelesberg, wo der OGWV Eltingen/Leonberg eine Probe vom Leonberger Wein ausschenkt.


Steinbank am Seelesberg wurde 1893 vom Leonberger Verschönerungsverein gestiftet

Damit wurde ein schöner Aussichtsplatz aufgewertet, der sonst "nur" bei den Herbstfeiern im Mittelpunkt stand. Die Herbstfeier 1893 verlief übrigens besonders aufwändig. Es war ein guter Jahrgang, deshalb findet man die Zahl auch auf der Bank eingemeißelt.

Roswitha Brand wird von diesen traditionellen Herbstfeiern erzählen und auf die große Bedeutung des Weinbaus als Verdienstmöglichkeit in der Vergangenheit eingehen. Sie wird noch über vieles mehr berichten, denn am Engelberg wurde nicht nur Wein angebaut.


Start der Wanderung

Treffpunkt ist um 14.30 Uhr an der Ecke Stuttgarter Straße / Goethestraße (nahe der Bushaltestelle Bildstöckle). Die Teilnahmegebühr beträgt pro Person 7 EUR.

Veranstalter: Stadtarchiv und Stadtmarketing