Seiteninhalt

Der Leonberger
Skulpturen-Installation von Ottmar Hörl

Konzeptkünstler Ottmar Hörl schuf für Leonberg eine Großinstallation mit 100 Leonberger Hunden auf dem Marktplatz

Für fünf Tage vom 20. bis 25. Juni 2019 bevölkerten die seriellen Skulpturen die Altstadt und waren beliebtes Fotoobjekt. Spielerisch zogen die Skulpturen Besucher, ob alt oder jung, in den Bann. So wurde der Marktplatz zu einem kommunikativen Schau-Platz und Ort für Begegnungen zwischen Mensch, Tier und Skulptur.

Infos zum Projekt




Der Leonberger

ist das heimliche Maskottchen der Stadt Leonberg. Von Stadtrat Heinrich Essig (1808-1887) durch Kreuzung von Neufundländer, Bernhardiner und Pyrenäenberghund gezüchtet, ist der Leonberger mit einer Schulterhöhe von bis zu 80 cm imposant in der Größe. Kommt er wie von Essig beabsichtigt dem Löwen im Stadtwappen optisch recht nahe, so ist der elegante Vierbeiner mit langem Fell von löwengelb über rotbraun bis schwarz gleichzeitig vom Wesen her ruhig und ausgeglichen, von souveräner Gelassenheit und ein beliebter Familienhund.

Die Installationen Ottmar Hörls sind "Kunst für alle" jenseits von Museumsräumen

Bei den Projekten Ottmar Hörls werden Sie als Besucher Teil der Ausstellung, der Platz der Großinstallation ist Begegnungs- und Kommunikationsort. Darüber hinaus können Sie die Ausstellung weiterleben lassen, indem Sie sich Ihren Leonberger sichern und Ihr Exemplar mitnehmen, denn die Verschiebung vom öffentlichen in den privaten Raum gehört zum Konzept. Auch nach Ende der Installation können Sie das Objekt ‚Der Leonberger‘ bei der Stadt Leonberg erwerben (soweit verfügbar) oder in Kürze im Online-Shop von Ottmar Hörl.

Der Leonberger, 2019

Kunststoff mit Prägung HÖRL, Farbe: schwarz, ca. 90 cm hoch
Preis regulär 400 €, signiert: 800 €, jeweils inkl. MwSt., zzgl. Versandkosten

Bestellung & Information

i-Punkt der Stadt Leonberg, Belforter Platz 1, 71229 Leonberg, Telefonnummer 07152 990-1408, E-Mail an stadtinformation@leonberg.de