Seiteninhalt

Höfinger Kunstmarkt rund um "Hörnsteins Höfle" am 12. August 

Vielfalt von Kunst und Kunsthandwerk an 45 Ständen 

Am Sonntag, 12. August 2018, von 11 bis 18 Uhr, findet zum 21. Mal der Höfinger Kunstmarkt statt.

Er wird in Leonberg-Höfingen rund um "Hörnsteins Höfle", Am Schlossberg 9, abgehalten. Ortsvorsteherin Bärbel Sauer und letztmals Initiator Walter Hörnstein eröffnen den Markt um 11 Uhr.

1997 wurde der Höfinger Kunstmarkt von Walter Hörnstein ins Leben gerufen.

Anfangs war es ein Forum, um ein paar befreundeten Hobbykünstlern und -malern die Möglichkeit zu einem öffentlichen Austausch zu geben und miteinander ins Gespräch zu kommen. Inzwischen hat der Kunstmarkt schon Tradition. Jedes Jahr sind es seither mehr Aussteller geworden und längst sind die umliegenden Straßen mit in den Markt einbezogen. Kein Wunder, es wird keine Standgebühr erhoben, und der Kunstmarkt ist bei den Besuchern beliebt.

Dieses Jahr haben sich 45 Aussteller angemeldet. Die meisten kommen aus Leonberg und der näheren Umgebung, einige aber auch von weit her, beispielsweise aus Reutlingen, Pforzheim, Weinstadt, Villingen oder Straubenhardt. Einige Aussteller sind von Anfang an dabei und belegen jedes Jahr ihre angestammten Plätze. Viele kommen mit Unterbrechungen immer wieder und immer sorgen neue Aussteller für frischen Wind.

Das Angebot ist auch dieses Mal so vielseitig, dass wohl jeder Besucher etwas für seinen Geschmack finden wird. Aus dem Bereich Bildender Kunst werden Gemälde aus unterschiedlichen Techniken wie Öl, Acryl, Aquarell, Kreide und Tusche auf Papier oder Leinwand, Holz oder Seide angeboten. Es finden sich Bilder aus Naturmaterialien, Holz- und Linoldrucke, Skulpturen aus Holz oder Beton, Objekte aus Fundstücken, Masken, Drahtfiguren, Reliefbilder, Filzarbeiten und Kalligraphie. Vertreten sind auch Fotografen mit künstlerischer Naturfotografie, verfremdeter Portraitfotografie und Fotokarten.

Aus dem Bereich Kunsthandwerk wurden nur Aussteller zugelassen, die ihre Werke eigenhändig entworfen und gefertigt haben. Mit dabei sind Goldschmiedearbeiten, Schmuckunikate aus Stein, Perlen-, Silber- und Edelsteinschmuck, Holzschmuck, Karten aus handgeschöpftem Papier, Glückwunschkarten, Drechslerarbeiten, Holzspiele, Leuchten, Vasen, Keramikobjekte, Puppen- und Kinderkleidung, Handgestricktes und –gehäkeltes sowie Allerlei aus Patchwork.

Nachdem sich Walter Hörnstein nun nach 20 Jahren altershalber aus der Organisation zurückgezogen hat, veranstaltet jetzt der Höfinger Heimat- und Kulturverein den Höfinger Kunstmarkt jährlich am 2. Sonntag im August. Der Obst- und Gartenbauverein Höfingen, der am selben Tag sein Sommerfest auf dem Rathausplatz feiert, unterstützt die Veranstaltung tatkräftig. Ortsvorsteherin Bärbel Sauer vervollständigt das Organisationsteam als Vertreterin der Stadt Leonberg.

Vor Marktbeginn um 10.15 Uhr wird auf dem Rathausplatz ein Festgottesdienst mit Pfarrer Girrbach abgehalten. Am Markttag lädt zeitgleich zum Kunstmarkt der Obst- und Gartenbauverein Höfingen zu seinem Sommerfest ein. Von 11 bis 22.30 Uhr werden die Besucher auf dem Rathausplatz verköstigt und im Kurfisskeller gibt es von 9 bis 17 Uhr Kaffee und selbst gebackenen Kuchen.

Während des Marktes haben Höfinger Künstler ihre Ateliers in der Nähe geöffnet:

  • Helene und Gerhard Kollhammer im Allmandweg 13, Malerei / Bildhauerei
  • Irmgard Werner in der Ditzinger Str. 22, Malerei
  • Andre Liener An der Zehntscheuer 5, Kettensägekunst (Carving)