Seiteninhalt

Rutesheimer Straße ab heute durchgängig befahrbar, Busse fahren wieder normal 

Nun beginnt der zweite Bauabschnitt des neuen Kreisverkehrs 

Der erste Teilabschnitt an der Kreuzung der Rutesheimer Straße mit der Gebersheimer Straße kann von heute von den Autofahrern genutzt werden.

Ab dann ist es wiederum nicht mehr möglich, von dem Kreisverkehr Schweizermühle (dem sogenannten "Aldi-Kreisel") weiter den Berg hinauf auf der Gebersheimer Straße zu fahren, denn zwischen dem Aldi-Kreisel und der Fußgängerampel Schubartstraße gibt es eine Vollsperrung. Ein Einbiegen in die Rutesheimer Straße ist für den Durchgangsverkehr nicht möglich.

Dafür ist von diesem Zeitpunkt an die Rutesheimer Straße, die unterhalb des Krankenhauses verläuft, wieder in beide Richtungen befahrbar.

Der Verkehr wird mit Hilfe von Ampeln vor der ehemaligen Kreuzung geregelt. Von der Rutesheimer Straße kann in Richtung Gebersheim abgebogen werden.

Zurück besteht diese Möglichkeit allerdings nicht: Die Engelbergstraße von Gebersheim in Richtung Innenstadt Leonberg ist weiterhin gesperrt. Die Umleitungen sind ausgeschildert.

Die Busse fahren ab Dienstag wieder über die Bahnhofstraße in die Rutesheimer Straße und halten dort an den gewohnten Haltestellen. Der behelfsweise eingerichtete Buspendelverkehr wird nicht mehr benötigt.

Die Bauarbeiten, die Ende April begonnen haben, werden voraussichtlich im September 2018 abgeschlossen sein. Die erforderlichen Umleitungen werden ausgeschildert. Das Landratsamt bittet alle Verkehrsteilnehmer um Verständnis für die Beeinträchtigungen während der Bauzeit.

Aktuelle Informationen über Straßenbaustellen im Landkreis gibt es unter www.lrabb.de/Strassenbau.